Startseite

Top Thema

  • Windkraftanlagen gehören zu sichersten Bauwerken

    Auch nach den Havarien der vergangenen Wochen gehören Windkraftanlagen in Deutschland zu den sichersten Bauwerken in der vom Menschen geprägten Landschaft. Windkraftanlagen werden in Deutschland auf Basis der Richtlinie des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) typengeprüft und genehmigt. Diese Typenprüfung bildet die Basis für Baugenehmigungen. Während der Aufstellung findet eine Bauüberwachung statt.

  • Stichtage im EEG 2017 und Änderungen bei Bürgerenergiegesellschaften beachten

    Die Zeit läuft. Bis 31.12.2016 zugegangene Genehmigungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zur Errichtung von Windenergieanlagen müssen zwingend an das Anlageregister der Bundesnetzagentur gemeldet werden. Letzter möglicher Termin dafür ist der 31.01.2017. Nur so lässt sich die Möglichkeit erhalten noch die fortgeschriebene EEG-Vergütung bei einer Errichtung in den Jahren 2017 und 2018 zu nutzen.

  • Neue Informationspapiere des BWE zum KWKG-/EEG-Änderungsgesetz

    Am 15./16. Dezember 2016 haben der Bundestag und der Bundesrat das KWKG-/EEG-Änderungsgesetz mit einigen Änderungen im EEG 2017, die die Windenergie betreffen, beschlossen. Diese Änderungen treten mit dem gesamten EEG 2017 am 1.1.2017 in Kraft. In den aktuellen BWE-Informationspapieren finden Sie die für die Windenergie wichtigsten Änderungen.

  • BEE-Zusammenfassungen: EU-Entwürfe für Erneuerbare und Strommarktgesetzgebung

    Die EU hat ein Paket (Winterpaket/Clean Energy Package) mit Gesetzesvorschlägen für die Erneuerbaren Energien (EE) und die Strommarktgestaltung nach 2020 vorgelegt. Erste Zusammenfassungen des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) zu der Erneuerbare Energien- Richtlinie, zur Richtlinie Strommarkt und zur Verordnungen Strommarkt stehen zur Verfügung.

  • Magazin "Windkraft - eine Bürgerenergie" veröffentlicht

    Das Magazin „Windkraft – eine Bürgerenergie“ bereitet Informationen anschaulich auf, wie die Branche Anwohner und Kommunen fair am Windenergieausbau beteiligt. Auf 24 Seiten werden zahlreiche Beispiele aus der Praxis dargestellt. Die Möglichkeiten der finanziellen und planerischen Beteiligung von Anwohnern werden genauso aufgezeigt wie innovative Lösungen zum Schutz der Natur- und Artenvielfalt. Eine Übersicht zeigt die Bemühungen verschiedener Bundesländer, die Akzeptanz für die Windenergie zu stärken.

  • Starker Ausbau aber Unsicherheit wegen Ausschreibungen

    Im ersten Halbjahr 2016 wartet die Windenergie an Land mit einem starken Zubau auf, der sich 2016 bis 2018 fortsetzen dürfte. Die Unsicherheiten über die Ausschreibungssystem führen dazu, dass trotz massiver Vergütungseinschnitte Projekte quer durch die gesamte Bundesrepublik umgesetzt werden.  Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss die Sektorenkopplung voran kommen. Außerdem sind Altanlagen zu ersetzen. Dafür braucht es einen dynamischen Zubau oberhalb der im EEG 2017 festgelegten Restriktionen.

    • Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

      • 04. Jan 2017

        Windkraftanlagen gehören zu sichersten Bauwerken

        Pressemitteilung // Auch nach den Havarien der vergangenen Wochen gehören Windkraftanlagen in Deutschland zu den sichersten Bauwerken in der vom Menschen geprägten Landschaft.

      • 03. Jan 2017

        Stichtage im EEG 2017 und Änderungen bei Bürgerenergiegesellschaften beachten

        Pressemitteilung // Die Zeit läuft. Bis 31.12.2016 zugegangene Genehmigungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zur Errichtung von Windenergieanlagen müssen zwingend an das Anlageregister der Bundesnetzagentur gemeldet werden. Letzter möglicher Termin dafür ist der 31.01.2017. Nur so lässt sich die Möglichkeit erhalten noch die fortgeschriebene EEG-Vergütung bei einer Errichtung in den Jahren 2017 und 2018 zu nutzen. Wer den Termin verpasst kann sich nur noch in Ausschreibungen um einen Zuschlag bemühen.

      • 22. Dez 2016

        Neue Informationspapiere des BWE zum KWKG-/EEG-Änderungsgesetz

        Meldung // Am 15./16. Dezember 2016 haben der Bundestag und der Bundesrat das KWKG-/EEG-Änderungsgesetz mit einigen Änderungen im EEG 2017, die die Windenergie betreffen, beschlossen. Diese Änderungen treten mit dem gesamten EEG 2017 am 1.1.2017 in Kraft. In den aktuellen BWE-Informationspapieren finden Sie die für die Windenergie wichtigsten Änderungen.

      • 20. Dez 2016

        BEE-Zusammenfassungen: EU-Entwürfe für Erneuerbare und Strommarktgesetzgebung

        Meldung // Am 30. November hat die Europäische Kommission ein umfängliches Paket (Winterpaket/Clean Energy Package) mit Gesetzesvorschlägen für die Erneuerbaren Energien (EE) und die Strommarktgestaltung nach 2020 vorgelegt.

      • 19. Dez 2016

        Ägypten: Vorsichtig optimistische Aussichten für Windenergieentwicklung

        Meldung // Am 5. Dezember fand in Kairo im Rahmen des 8. Ägyptisch-Deutschen Erneuerbaren-Tages eine Konferenz zum Thema „Onshore Windenergie in Ägypten“ statt. Unter anderem hatten  deutsche Windenergiefirmen, die Möglichkeit, sich und ihre Produkte vorzustellen sowie erste Kontakte mit lokalen Akteuren anzubahnen.

      • 16. Dez 2016

        BEE begrüßt Verbesserungen beim Änderungsgesetz zum KWKG und EEG

        Meldung // Berlin. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) begrüßt die nun endlich getroffene Festlegung, dass die sauberen Erneuerbaren Energien Vorrang vor fossilen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen haben.

      • 14. Dez 2016

        BWE lehnt großflächiges Netzausbaugebiet ab

        Pressemitteilung // In Paragraf 36c wird mit dem EEG 2017 erstmal ein Netzausbaugebiet definiert, in welchem allein der Zubau der preiswerten und gut steuerbaren Windenergie an Land beschränkt werden soll. Der Gesetzgeber hat für die Festlegung eine Reihe von Kriterien – räumlich zusammenhängend, netzgebiets- oder landkreisscharf sowie Belastung des Übertragungsnetzes – festgelegt.

      • 06. Dez 2016

        Windbranche kritisiert Pläne der Landesregierung

        Pressemitteilung // Husum. Am 6. Dezember hat die Landesplanung von Schleswig-­Holstein die Regionalpläne für den Ausbau der Windenergie in Schleswig-­Holstein beschlossen. Diese Pläne werden den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und energiepolitischen Zielen des Landes nicht gerecht, kritisiert der Landesverband Windenergie Schleswig-­Holstein (BWE SH) und fordert von der Landesregierung deutliche Nachbesserungen insbesondere in zwei Punkten.

    Quelle: www.wind-energie.de/