Startseite

Top Thema

  • Landtagswahlkampagne Niedersachsen: Gemeinsam mit neuer Energie!

    Zur Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober haben BWE und Fachverband Biogas unter dem Slogan „Gemeinsam mit neuer Energie!“ eine Kampagne auf die Beine gestellt: In Firmen und an Anlagen der Erneuerbaren Energien,  zeichnen die Wahlkreiskandidaten der Parteien „Wahlzettel“ mit energiepolitische Forderungen ab. Das Ziel: Der Koalitionsvertrag.

    Forderungen, Materialien zur Kampagne und eine Fotogalerie zur Aktion finden Sie hier.

  • Husum Wind 2017 - Rede von BWE-Präsident Hermann Albers auf der Eröffnungsveranstaltung am 12.September 2017

    In seiner Rede zur Eröffnung der HUSUM Wind betonte BWE-Präsident Hermann Albers die Leistungsstärke der Windbranche, die nicht nur im Strommarkt, sondern auch in den Sektoren Mobilität und Wärme einen großen Beitrag zur Errreichung der Ziele von Paris beitragen werde. Die Branche brauche keine Subventionen, sondern einen modernen Marktmechanismus, der den Weg zum Verbraucher öffne. Die vollständige Rede finden Sie unter folgendem (Link).

  • Trotz Sorgen um kurzfristige Entwicklung endet Branchentreff HUSUM Wind mit Optimismus

    "Auf der HUSUM Wind gab es in diesem Jahr viele kritisch-besorgte Diskussionen über die Entwicklung der Branche in ihrem innovationsstarken Heimatmarkt. Die Verzerrungen, die die Sonderregelungen zu gesetzlich definierten Bürgerenergiegesellschaften (BEG) im Ausschreibungssystem verursachen, belasten den Ausblick auf die Jahre 2019/2020. Trotzdem blicken wir insgesamt mit Optimismus nach vorn. 

  • BEE-Publikation: Wir sorgen für saubere Energie - Argumente für die Energie der Zukunft

    Die Energiewende schafft eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung für uns und unsere Nachkommen, ohne Klimaschäden, giftigen Müll oder versteckte Folgekosten. Es ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll auf Energie aus Sonne, Wind, Wasser, Geothermie und Biomasse zu setzen. Die Argumente dazu finden Sie in der neuen Broschüre des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE)

  • Ausbauzahlen für das erste Halbjahr 2017 in Deutschland - Windenergie an Land: Starker Ausbau im Übergang, deutliche Risiken in 2018/19

    Brutto-Zubau der Windenergie an Land von 2.281 Megawatt (MW) bzw. 790 Anlagen im ersten Halbjahr 2017 erwartungsgemäß hoch, Branche setzt die bis Ende 2016 erteilten Genehmigungen um - Übergangseffekt wird in 2018 auslaufen. Perspektive nach der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land: Große Planungsunsicherheit durch Erfolg von Projekten ohne Genehmigung. Kostenreduktion geht weiter.

  • Offshore Windenergie - Ausbauzahlen des ersten Halbjahres 2017

    Arbeitsgemeinschaft Offshore-Windenergie (AGOW), Bundesverband WindEnergie (BWE), Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE, VDMA Power Systems und WAB e.V. bewerten den Zubau des zurückliegenden Halbjahres positiv. 108 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 626 Megawatt (MW) gingen bis 30. Juni 2017 an das Netz. Die Nordsee-Windparkprojekte Sandbank und Veja Mate wurden planmäßig fertiggestellt und der Zubau geht kontinuierlich voran.

    • Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

      • 20. Nov 2017

        Gemeinsames Statement der Erneuerbare Energien-Verbände

        Meldung // Berlin. Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Energiewirtschaft kann nicht weitere Monate in der Luft hängen – Politik muss zu verantwortungsvollem Handeln bereit sein. 

      • 15. Nov 2017

        Deutsche und französische Erneuerbare Energien-Branche fordern höheren CO2-Mindestpreis

        Meldung // Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie(BEE) Berlin. Anlässlich der Weltklimakonferenz in Bonn, bei der heute Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron vor den Delegierten sprechen, sind die Erwartungen hoch. Angesichts steigender CO2-Emissionen sprechen sich der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. gemeinsam mit dem Syndicat des énergies renouvelables, dem französischen Dachverband für Erneuerbare Energien, für einen CO2-Mindestpreis von 30 Euro pro Tonne aus.

      • 14. Nov 2017

        Serviceumfrage bei BWE-Betreibern und Betreibergesellschaften gestartet

        Meldung // Nach den erfolgreichen Befragungen der vergangenen Jahre wiederholt der BWE seine Serviceumfrage zum nunmehr 18. Mal. Angeschrieben werden über 2.000 Betreiber und Betreibergesellschaften mit der Bitte, die Qualität ihres Serviceanbieters zu bewerten. Alle Betreiber, die beim BWE Anlagen gemeldet haben, können sich an der Umfrage beteiligen.

      • 10. Nov 2017

        Verbändebündnis mahnt Förderstopp für fossil befeuerte Heizungen an

        Meldung // Gemeinsame Pressemitteilung von Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), Deutsche Umwelthilfe (DUH), Naturschutzbund Deutschland (NABU)

      • 08. Nov 2017

        Dekarbonisierung der Energiewirtschaft braucht soliden Rechtsrahmen

        Pressemitteilung // „Deutschland galt viele Jahre – zu Recht – als Vorzeigeland für die Dekarbonisierung des Energiesystems. Zwar haben Energiewendemaßnahmen, wie Einsparung und Effizienz, ihre Zielesetzungen in allen drei Energiebereichen – Strom, Wärme und Verkehr – verfehlt, allerdings stiegen die Ausbauzahlen bei den Erneuerbaren Energien höher als erwartet, so dass der Anteil Erneuerbarer Energie im Strombereich heute bei über 30 Prozent liegt. Die nationalstaatliche Umsetzung des internationalen Klimaschutzabkommens von Kyoto sucht im Strombereich ihres gleichen.

      • 08. Nov 2017

        Große Teile der deutschen Wirtschaft wollen ambitionierten Klimaschutz im Koalitionsvertrag

        Pressemitteilung // Eine breite Allianz von 51 großen und mittelständischen Unternehmen sowie Unternehmensverbänden fordert die Parteien in den Sondierungsgesprächen auf, den Klimaschutz zur zentralen Aufgabe der künftigen Bundesregierung zu machen und diese mit einer überzeugenden Umsetzungsstrategie zum Klimaschutzplan 2050 als Modernisierungsprogramm für Deutschland zu stützen.

      • 07. Nov 2017

        BEE: Mit Erneuerbarer Energie Kohlestrom ersetzen. Energiemarkt stärken statt schwächen

        Pressemitteilung // Berlin, 6. November 2017: „Das in den vergangenen Tagen von Politikern häufig geäußerte Problem, es sei nichts gewonnen, wenn Deutschland Kohlekraftwerke abschalte und anschließend Kohlestrom aus Polen oder Kernenergie aus Frankreich importiert werde, lässt sich mit einem höheren Ausbau Erneuerbarer Energien praktikabel lösen“, sagt Dr. Peter Röttgen, Geschäftsführer Bundesverband Erneuerbare Energie.

      • 06. Nov 2017

        Windbranche hilft der Tafel - Bürgerwindparks spenden für neuen Lieferwagen

        Pressemitteilung // Kiel, 26. Oktober 2017. Die Bürgerwindparks der Region Südtondern überreichten der Tafel Südtondern e.V. einen Spendencheck über 12.021 Euro.  Der Tafel in Leck fehlten diese 12.000 Euro für einen dringend benötigten Lieferwagen. Mit dem Geld kann die Tafel nun Lebensmittel retten und bedürftigen Menschen im Raum Leck helfen. 

    Quelle: www.wind-energie.de/