Aktionen

Aktionen

BWE SH beim globalen Klimastreik

Am 20. September 2019 fand gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Klimapaketes der globale Klimastreik statt. Auch Mitglieder des BWE SH waren an verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein aktiv für mehr Klimaschutz und einen konsequenten Ausbau der Windenergie. Zahlreiche Mitgliedsunternehmen ermöglichten Ihren Mitarbeiter*innen die Teilnahme an den Aktionen. Insgesamt demonstrierten in Deutschland mehr als 1,5 Millionen Menschen und setzten damit ein deutliches Signal an die Politik.

Kooperation mit dem Verein zur Erhaltung der Wind-und Wassermühlen in Schleswig-Holstein und Hamburg

Die Idee, die Kraft des Windes zu nutzen, ist Jahrtausende alt. Ende des 19 Jahrhunderts standen in Schleswig-Holstein über 1.000 Wind- und Wassermühlen. Noch heute sind ca. 120 historische Wind- und Wassermühlen erhalten. Diese denkmalwürdigen Bauwerke kann man mit Fug und Recht als die Wurzeln der modernen Windenergieanlagen bezeichnen. Das war Grund genug für uns, mit dem Verein zur Erhaltung der Wind- und Wassermühlen eine Kooperation zu schließen. „Die Kilosackstunden der historischen Mühlen sind die Grundlage der Kilowattstunden moderner Windenergieanlagen“, meinte so auch der Präsident des Verbandes historischer Mühlen, Herr Hans-Jakob Tiessen. Horst Leithoff, Vorsitzender des BWE Landesverbandes SH ergänzte: „Wir lieben beide unsere Mühlen und leben beide von der Windenergie. Wir nutzen den Wind und schaffen dadurch regionale Wertschöpfung“.

Über die Details der Kooperation und die Möglichkeit für Mitglieder, sich an daran zu beteiligen, informiert Nicole Knudsen von der Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein unter Telefon 0152 33739618 oder per Mail unter n.knudsen(at)wind-energie.de.

Die Erneuerbaren baten zu Tisch

Der erste Stammtisch der Erneuerbaren Energien hat stattgefunden. Der Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein e.V., der Verein zur Förderung der Energiewende e.V. und der Bundesverband Windenergie e.V. Landesverband S.-H. informierten über ihre Arbeit und standen interessierten Mitgliedern für Austausch und Fragen zur Verfügung. Sie interessieren sich für die Arbeit und Inhalte der EE-Verbändelandschaft in SH? Sie haben Fragen, Anregungen und Forderungen an uns oder an die Akteure aus der EE-Branche? Oder Sie möchten Ihre Meinung über uns an die Politik weitergeben? Dann sprechen Sie uns an!

Dann kommen Sie am 15. Juni um 10 Uhr zum Erneuerbaren Stammtisch beim Grünstromevent. Bringen Sie gerne auch weitere Interessierte und auch Nicht-Mitglieder mit. Eine Anmeldung ist erforderlich per Mail an J.Lueth@Wind-Energie.de beim BWE SH. Es fallen keine Kosten an, da die Veranstalter des Grünstrom-Events (GreenTEC Campus, Windpark Ellhöft, VR Bank Nord) die Kosten für Verpflegung & Getränke übernehmen. Veranstaltungsort ist die Mensa auf dem Gelände des Grünstrom-Events 4 in Enge-Sande. Nach der Vorstellung der Verbändearbeit gibt es ein gemeinsames Mittagessen und die Möglichkeit zu gratis Probefahrten beim 4. Grünstrom-Event mit Elektroautos vieler verschiedener Marken, batterieelektrisch und auch mit Wasserstoff angetriebenen Modellen. Weitere Details zur gastgebenden Veranstaltung sind hier www.gruenstrom-event.de

 

Fragen an die schleswig-holsteinischen Kandidaten zur Europawahl

Der BWE SH hat Wahlprüfsteine an die schleswig-holsteinischen Kandidaten zur EU-Wahl gestellt. Wir wollten wissen, welche konkreten Maßnahmen die Kandidaten in Schleswig-Holstein umsetzen werden, um die Klimaschutzziele  zu erreichen. Angeschrieben wurden Niclas Herbst (CDU), Delara Burkhard (SPD), Enrico Kreft (SPD), Rasmus Andresen (Die GRÜNEN) sowie Patrick Breyer (Die PIRATEN). Zu den Antworten geht es hier.

Offener Brief der Windenergiebranche

In einem offenen Brief an den schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther stellte der BWE SH am 25. April 2019 deutliche Forderungen in Sachen Zubau. Dank der Unterstützung zahlreicher Unternehmen konnte die Branche gemeinsam auftreten und einen jährlichen Zubau sowie konkrete weitere Forderungen adressieren.

Der Brief ist in der Landespressekonferenz vom 25. April an den Regierungssprecher übergeben worden und im Anschluss an die Abgeordneten des Landtages sowie die zuständigen Minister und Staatssekretäre übersandt worden.

Zum Nachlesen ist er hier online: tinyurl.com/yy9qqzcl
 

Neujahrsempfang in Schleswig-Holstein

Beim diesjährigen Neujahrsempfang am 24. Januar riefen BWE SH und die ARGE Netz
gemeinsam Bürger und Politiker zu mehr Mut beim Vorantreiben der Energiewende auf.
Rund 270 Vertreter aus Wirtschaft und Politik waren der Einladung ins Kieler Landeshaus
gefolgt und bescherten der Veranstaltung einen neuen Besucherrekord. Horst Leithoff,
Landesvorsitzender BWE SH bekräftigte, dass die Branche auch in Zukunft Arbeitsplätze vor
Ort schaffen wolle und saubere Energie für Häuser, Unternehmen sowie für Verkehr und
Wärme liefern möchte. Dr. Martin Grundmann Geschäftsführer von Arge Netz, der
führenden Unternehmensgruppe für erneuerbare Energieversorgung, stellte fest, dass der
echte Norden wie kein anderes Land für Klimaschutzinnovationen stehe. Jedoch könne eine
Politik, die erneuerbare Energien ausbaut und gleichzeitig fossile Energien fördert, nicht
funktionieren.

 

Mitglieder zu Gast im Kieler Landeshaus

Der BWE SH hat seinen Mitgliedern einen exklusiven Einblick in die Arbeit der Abgeordneten
ermöglicht. Bei einem Besuch im Landeshaus besuchten die Teilnehmer eine
Parlamentsdebatte und tauschten sich im Anschluss mit den Abgeordneten über die aktuell
dringendsten Fragen der Energiewende aus.
 

Wanderausstellung "Wind bewegt" in Elmshorn eröffnet

Unter dem Titel „Wind bewegt“ ist die Wanderausstellung des BWE Schleswig-Holstein im gesamten Monat Juni 2018 an verschiedenen Orten zu besichtigen. Erster Gastgeber ist die Geschäftsstelle Elmshorn der Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG.
Die Ausstellung informiert kompakt und anschaulich über die aktuell kostengünstigste Klimaschutztechnologie zur Erzeugung von grünem Strom. Die zahlreichen Informationen der Ausstellung werden ergänzt durch beeindruckende, großformatige Bildern. Dazu hatte vorab ein Fotowettbewerb stattgefunden. Viele der eingereichten Bilder sind auf den insgesamt 12 Aufstellern jetzt veröffentlicht.

Weitere Termin der Wanderausstellung:

04.06. - 29.06.2018    Volksbank Elmshorn
01.07. - 31.07.2018     Kreishaus Husum
01.08. - 17.08.2018     Stadtwerke Lübeck, Eingangshalle
20.08. - 07.09.2018     IZET Ithehoe
26.09. - 10.10.2018     Landeshaus Kiel

Kontakt: Jana Lüth
j.lueth(at)wind-energie.de

Fotowettbewerb "Wind bewegt"

125 eingereichte Fotos, das ist die stolze Bilanz des BWE Fotowettbewerbs des Landesverbands Schleswig-Holstein. Der BWE hatte zum Fotowettbewerb aufgerufen, um mit den Bildern im Anschluss eine neue Wanderausstellung zu bebildern. Die jüngste Teilnehmerin war vier Jahre alt, die älteste Teilnehmerin über 80. Ganze Familien sind auf Fotosafari im Norden gewesen. Tolle Schnappschüsse sind das Ergebnis von kreativ wie „Pusteblume“ bis klassisch wie „Windenergieanlage im Rapsfeld“. Zwei Fotos in der Kategorie „Hobbyfotograf“ wurden prämiert. Den ersten Platz belegt ein atemberaubender Sternenhimmel mit einer rot illuminierten Anlage im Vordergrund. Der zweite Platz geht an das Motiv „Windenergie in unserer Hand“, ein Blick in die Glaskugel. Der BWE Landesverband Schleswig-Holstein dankt allen Einreichern fürs Mitmachen.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs

VFE - Gemeinsam stark!

Die Branche wird und muss mehr und mehr zusammenrücken. Es sind nicht nur die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen, die dies notwendig machen. Ein sicheres Energiesystem der Zukunft erfordert ein enges Zusammenspiel aller Sektoren der Erneuerbaren Energien. Um diese voranzutreiben, wurde der Verein zur Förderung der Energiewende (VFE) in Schleswig-Holstein e.V gegründet. Er hat zum Ziel die Energiewende in Schleswig-Holstein zu fördern. Der Verein bezuschusst Aktivitäten, die den Verbrauch und die Erzeugung von regenerativer Energie thematisieren, die den Menschen in Schleswig-Holstein erneuerbare Energien nahebringen und das Image der Erneuerbaren Energien zu verbessern.

Laden Sie hier den VFE-Flyer herunter.