Technik

Technik

Windenergie ist die am längsten vom Menschen genutzte Energieform. Während zuerst die Nutzung des Windes zur Fortbewegung im Vordergrund stand, wird die Windenergie heute vor allem zur Erzeugung von Elektrizität verwendet. Aber auch die mechanische Nutzung als Windpumpe oder Windmühle wird weiterhin eingesetzt.

Der BWE lädt Sie dazu ein, eine Windkraftanlage virtuell mithilfe eines 360°-Videos zu besichtigen. Das Video liefert einen Rundumblick in alle Bereiche der Anlage und eine spektakuläre Aussicht von der Gondel. Außerdem werden der Aufbau der Anlage und Wissenswertes zur Technologie erklärt. Weiterführende Informationen zur technischen Funktionsweise und zum Aufbau von Windkraftanlagen finden Sie auf den Unterseiten.

 

Das Video kann mithilfe von Virtual-Reality-Brillen ("VR-Brillen") oder auf Smartphones und PCs abgespielt werden. Benutzen Sie den Mauszeiger, um das Bild in alle Richtungen zu bewegen. BWE-Mitglieder können sich VR-Brillen ausleihen, um das 360°-Video auf Veranstaltungen vorzuführen. Informationen dazu finden Sie im Infopapier "Eine Mühle virtuell besteigen".

Technische Entwicklung

In den letzten Jahrzehnten haben sich die technische Entwicklung und damit auch das Größenwachstum der Windkraftanlagen rasant gestaltet.

Die heute in Deutschland gängige Windenergieanlage hat einen Rotordurchmesser von circa 90 Meter, eine Nennleistung von 2,5 MW und eine Turmhöhe je nach Standort zwischen 80 und 130 Metern. Große Anlagen liegen mit der Nennleistung und dem Durchmesser etwa bei dem Doppelten. Damit hat sich die Nennleistung in den vergangenen zehn Jahren verzehnfacht, der Rotordurchmesser und die Nabenhöhe haben sich verdoppelt.

Inhalte:

Funktionsweise
Konstruktiver Aufbau
Anlagenkonzepte
Montage und Errichtung
Betrieb

Tags: Technik



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/themen/technik-anlagen