Sachsen-Anhalt

Aktueller Status:

Sachsen-Anhalt gehört zu den Vorreitern der Energiewende. 15 Prozent seines gesamten Primärenergiebedarfs und über 40% des Bruttostromverbrauchs deckt das Bundesland bereits aus Erneuerbaren Energien. Rund 12.300  Menschen haben hier allein durch die Windbranche eine Arbeit gefunden. Der Windstrom liefert über 70 Prozent des Erneuerbaren Stroms in Sachsen-Anhalt und über ein Viertel der Bruttostromerzeugung insgesamt. Im vergangenen Jahrzehnt stieg die kumulierte Windenergieleistung von 500 auf 4.598 MW (Megawatt). 2015 wurden 264 MW zugebaut.

Energiepolitik, Potenziale und Landesplanung:

Angesichts der inzwischen weitgehend belegten Eignungsflächen sieht die Landesregierung die Zukunft des Windenergieausbaus vor allem im Repowering. Um der starken Windbranche weiterhin eine Entwicklungsperspektive im Land zu bieten, will sie den Ausbau und das Repowering raumordnerisch unterstützen. Gerade im Raum Magdeburg sind im Umfeld der Werke der Marktführer industrielle Strukturen mit zahlreichen mittelständischen Zulieferern entstanden, in denen mehrere tausend Menschen Arbeit finden.Bis 2020 soll der Ausbau der Windenergie auf 6.000 MW installierte Leistung steigen bzw. 10.080 GWh (Gigawattstunden) Strom erzeugen. Dass dies in einem Binnenland auf 0,8 Prozent der Landesfläche möglich ist, zeigt das Potenzial moderner Windtechnik. Sachsen-Anhalt gehört zu den Bundesländern mit dem modernsten Anlagenbestand. Trotz fast 400 Altanlagen der kW-Klasse, die perspektivisch durch moderne WEA ersetzt werden sollen, liegt die Durchschnittsleistung bei 1,7 MW. 

Statistische Daten:

2.697

Windenergie­anlagen

12.290

Arbeitsplätze
(2013)

4.598

Installierte Leistung in MW

5992 GWh (Stromerzeugung aus Windenergie, 2013)
26 % (Anteil der Windstromerzeugung an Bruttostromerzeugung, 2013)
20.450,64 (Landesfläche in km²)
2.259.393 (Einwohnerzahl)



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/verband/landes-und-regionalverbaende/sachsen-anhalt