Deutschland in Zahlen

Windenergie in Deutschland - Zahlen und Fakten

Die Windenergie hat einen steigenden Anteil an der Stromerzeugung in Deutschland. 2017 stellte sie erstmals den zweitgrößten Anteil an der deutschen Stromproduktion. Sie lag damit vor Atomenergie und Steinkohle.

Die Grafik zeigt die Brutto-Stromproduktion aus Onshore- und Offshore-Windenergie. Bei der Angabe für 2017 handelt es sich um eine vorläufige Schätzung.

QUELLE: AG Energiebilanzen e.V.

In Deutschland standen Ende 2017 insgesamt 28.675 Onshore-Windenergieanlagen. 

Quelle: WindGuard GmbH

1.792 neue Onshore-Windenergieanlagen mit 5.334 MW Leistung wurden im Jahr 2017 neu installiert. Damit wuchs der Anlagenbestand auf insgesamt 28.675. Die installierte Gesamtleistung aus Onshore-Windenergie beträgt 50.777 MW.

Quelle: Deutsche Windguard GmbH

Windenergie schafft Arbeitsplätze: 2016 waren 160.200 Menschen in der Windbranche beschäftigt. Davon 27.200 Menschen im Bereich Offshore- und 133.000 Menschen im Bereich Onshore-Windenergie.

Quelle: Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung im Auftrag des BMWi (2016) bzw. des BWE, VDMA Power Systems und der Offshore-Wind-Industrie-Allianz (bis 2015).