Landespolitik

Nach den letzten Landtagswahlen im Jahr 2014 hatte sich die Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag darauf verständigt, dass Sachsen zukünftig die eigenen Ausbauziele an die der Bundesrepublik Deutschland angleicht und sich damit künftig durch einen weiteren Ausbau der preiswerten Windenergie an Land stärker an der Energiewende beteiligt. Dafür bedarf es einer Überarbeitung des EKP sowie die Ausweisung weiterer Flächen.

Die Landesregierung des Freistaates Sachsen strebt an, das Energie- und Klimaprogramm zu überarbeiten. In diesem Rahmen sollen auch die Ausbauziele für die Erneuerbaren Energien angepasst werden. Derzeit werden alle vier Regionalpläne bezüglich des Themas Windenergie überarbeitet. Aufgrund der antiquierten Ausbauziele im Energie- und Klimaprogramm werden die regionalen Planungsverbände auch in den neuen Plänen kaum neue Flächen für die Windenergie ausweisen. Somit wird der Ausbau auch in den nächsten Jahren weiter stagnieren.