Landespolitik

Landespolitik

Laut Energiestrategie 2020 strebt die Landesregierung einen weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien an. Sie sollen Ende des Jahrzehnts ein Fünftel des Primärenergieverbrauchs decken. Windenergie wird davon die Hälfte übernehmen. Dafür soll ihr Beitrag auf 15.300 GWh im Jahr 2020 steigen. Damit würde das traditionelle Braunkohleland seine CO2-Emissionen um 13 Millionen Tonnen senken.
Der Aufbruch ins post-fossile Zeitalter prägt auch den Arbeitsmarkt. Die Windbranche mit über 7.900 Arbeitsplätzen in Brandenburg und 2.560 Arbeitsplätzen in Berlin hat hier viel zu bieten. Rund um industrielle Leuchttürme – sprich den großen hier ansässigen Herstellern – sind hunderte Zulieferer, Planungsbüros, Beratungs- sowie Service- und Baufirmen in der Windbranche aktiv. Ein weiterer Leuchtturm ist das weltweit erste Hybridkraftwerk, mit dem in Brandenburg neue Wege der Netzintegration und der Speicherung von Windstrom beschritten werden.