Alles zum Thema: Netze

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge, die mit dem Thema Netze in Verbindung stehen.

forsa-Umfrage: Schneller auf Erneuerbare Energie umsteigen

Die Bundesregierung soll bei ihrer künftigen Energiepolitik den Umstieg auf Erneuerbare Energie schneller als bisher voranbringen. Wie eine aktuelle forsa-Umfrage ergab, teilen 90 Prozent der Deutschen diese Meinung. 84 Prozent sind für mehr Maßnahmen zur Steigerung der Energie-Effizienz.

Meldung // Netze, Recht

Bundesnetzagentur legt Szenario-Rahmen für Netzausbau vor

Als für die Koordinierung des Netzausbaus maßgebliche Behörde hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) jetzt einen Szenario-Rahmen für den sogenannten 10-Jahres-Netzentwicklungsplan vorgestellt.

Bürgerdialog zur Zukunft der Energie

„Bringen Sie Ihre Meinung zu den Energietechnologien der Zukunft ein!“ - dazu fordert das Bundesministerium für Forschung und Bildung alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf.

Meldung // Bundesregierung, Netze

Wirtschaftsminister Rösler gegen bundesweite Umlage für Netzausbau

Bundeswirtschaftsminister Phillip Rösler lehnt eine bundesweite Umlage für den Ausbau regionaler Stromnetze ab. Auf einer Veranstaltung der IHK Schwerin unter dem Titel „Wirtschaft und Politik im Dialog“ am vergangenen Montag betonte Rösler laut dpa, dass dies die Haltung der Bundesregierung sei.

Meldung // Bundesländer, Netze, Planung

Beschleunigter Netzausbau von 700 Kilometern Hochspannungsleitungen

Als erstes Bundesland will Schleswig-Holstein den Ausbau der Stromnetze schnell voranbringen. Das Land und die Netzbetreiber TenneT (380 kV Leitungen) und E.on (110 kV Leitungen) haben dazu in dieser Woche eine Beschleunigungsvereinbarung unterzeichnet.

Offshore Windpark Butendiek: 2013 ist Baubeginn

32 Kilometer vor der Küste Schleswig-Holsteins werden in bis zu 22 Metern Wassertiefe 80 Windenergie-Anlagen mit einer Nennleistung von 288 MW errichtet.

Meldung // Bundesländer, Netze

Umlage der Netzausbaukosten scheitert im Bundesrat

Am vergangenen Freitag scheiterte die Forderung des Landes Brandenburg, die Kosten des Stromnetzausbaus bundesweit umzulegen.

Stromtrasse eingeweiht: 110 KV Freileitung zwischen Flensburg und Breklum neu am Netz

Am 16. Dezember ging im nördlichen Schleswig-Holstein eine knapp 30 Kilometer lange 110 KV Hochspannungsleitung ans Netz. Energie-Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang erklärte bei der Einweihung in Breklum, dass hiermit der Startschuss für den Ausbau der Netze in Schleswig-Holstein erfolgt sei.

Podiumsdiskussion zum Netzausbau auf der new energy in Husum

Am Samstag eröffnete Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes WindEnergie e.V., auf der Messe new energy in Husum die Podiumsdiskussion der Partei Bündnis90/Die Grünen zum Thema Netzausbau. Auf dem von dem Journalisten Dierk Jensen moderierten Podium saßen Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen), Friedrich Dethlefsen (Verein Pro Erdkabel) und Anna Pahlenberg (Deutsche Umwelthilfe).

Lücke im Höchstspannungsnetz im Südosten Schleswig-Holsteins wird geschlossen

Am 20. April teilte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU) mit, dass der Planfeststellungsbeschluss für die 380 Kilovolt (kV) Leitung zwischen Krümmel und Görries vom Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr erlassen wurde. Damit kann jetzt diese 19 Kilometer lange Lücke im Stromnetz Schleswig-Holsteins geschlossen werden.

Schleswig-Holstein verdoppelt Ausbaufläche

Die Windenergie an Land bekommt kräftigen Schub aus Schleswig-Holstein. Nach einem Beschluss des Landeskabinetts in Kiel sollen für den Bau von Windenergieanlagen künftig 26.861 Hektar genutzt werden. Damit verdoppelt sich die Größe der regionalen Eignungsflächen für Windenergieanlagen annähernd.

Hohe Akzeptanz für Energiewende im Wohnumfeld

Die Agentur für Erneuerbare Energien hat im Anschluss an ihre fünfte Akzeptanzstudie für Erneuerbare Energien die Bundesländerergebnisse präsentiert. Demnach ist die Unterstützung für einen verstärkten Ausbau von regenerativen Stromerzeugungsanlagen deutschlandweit sehr hoch: Mit einer durchschnittlichen Zustimmungsrate von 93 Prozent bringen die Bürger in Deutschland erneut ihren Willen zur Energiewende zum Ausdruck.

Nordleitung geht in Betrieb

Die Nordleitung zwischen Schwerin und Hamburg wird in der kommenden Woche von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Betrieb genommen. Nach einer gesetzlichen Zwangspause begannen im Mai 2012 die Errichtungsmaßnahmen durch den zuständigen Netzbetreiber 50Hertz, um die letzten 19 von insgesamt 75 Kilometern der Leitung zu ergänzen.

Ressortübergreifende Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ im Januar gestartet

Der Aus- und Umbau der Stromnetze ist elementar für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende. Im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung ist jetzt im Januar die Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ ins Leben gerufen worden. Diese Initiative hat das Ziel, die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu verbessern und internationale Forschungskooperationen zu erleichtern.

Albers: „Verantwortliche müssen sich nötige Zeit nehmen“

„Nach einer sehr emotionalen Debatte über die Energiewende im vergangenen Herbst, diskutieren wir heute wieder sachlicher und mit mehr Nachhaltigkeit. Dazu hat auch der Bundesumweltminister wichtige Impulse geliefert,“ betonte BWE-Präsident Hermann Albers heute auf der Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft.

Bürgerbeteiligung am Netzausbau in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein startet im zweiten Quartal dieses Jahres ein bundesweit bisher einmaliges Pilotprojekt: Erstmals sollen sich Bürger am Stromnetzausbau beteiligen können. Dies teilten Ministerpräsident Torsten Albig und der niederländische Netzbetreiber Tennet am 30. Januar in Kiel mit.

Rekordwert: Über 60 Prozent Strom aus Wind und Sonne

Am vergangenen Sonntag leisteten Sonne und Wind einen weltweiten Rekord: Ihr Anteil an der Stromversorgung in Deutschland stieg erstmalig auf über 60 Prozent. Dies berichtete das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) basierend auf einer Auswertung der Strombörse EEX. Damit übertreffen die deutsche Wind- und Solarenergie sogar den Wert des Vortages von 59,1 Prozent.

Wanderausstellung zur Netzintegration von Sonne und Wind veröffentlicht

Eine mehrsprachige Wanderausstellung zur Integration von Wind- und Solarenergie wird seit gestern von der Renewables Academy aus Berlin angeboten. Die Ausstellung wurde im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) erstellt und durch das Bundesumweltministerium (BMU) gefördert. Dazu wurden passende Internetlehrgänge entwickelt.

Erstes intelligentes Stromnetz des Nordens geht auf Pellworm in Betrieb

Pellworm ist jetzt offiziell eine Modellregion für die Energiewende. Wie die dpa heute berichtet, wurde auf der Nordsee-Insel am Montag das erste intelligente Stromnetz in Norddeutschland in Betrieb genommen. Beispielhaft solle die lokale Speicherung von regenerativ erzeugtem Strom sowie der Betrieb eines intelligenten Stromnetzes erprobt und weiterentwickelt werden.

Bundesverband WindEnergie hat Netzstrategie bereits vorgelegt

„Der Bundesverband WindEnergie (BWE) ist mit seinem Positionspapier „Windenergie und Netzumbau“ der erste Verband gewesen, der umfassende Kernpunkte eines regenerativen Energieversorgungsystems vorgelegt hatte.  Wir haben damit unterstrichen, dass wir zum Dialog mit den Netzbetreibern bereit sind und uns offensiv den Herausforderungen stellen“, so der Bundesgeschäftsführer des BWE, Henning Dettmer.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/tags/netze