Alles zum Thema: Klimaschutz

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge, die mit dem Thema Klimaschutz in Verbindung stehen.

Vom Bremser zum Vorreiter: Neue Energiepolitik in NRW vereinbart

Eine Kehrtwende bei der Klima- und Energiepolitik haben SPD und Grüne für ihre künftige Regierungsarbeit in Nordrhein-Westfalen angekündigt.

BMU und DNR fordern verstärkte Nutzung der Windkraft in Wäldern

In Kooperation mit dem Deutschen Naturschutzring (DNR)hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) eine Fachtagung zum Thema „Windenergie im Wald“ organisiert. Die Tagung sollte aufzeigen, wie zukünftig verstärkt Waldflächen für die Windenergie genutzt werden können.

Meldung // Klimaschutz, Umwelt, Verband

CO2-Rechner wieder online

Im Infocenter der BWE-Homepage ist unter dem Menüpunkt Klimaschutz seit Kurzem wieder der CO2-Rechner zu finden. Grundlage der Berechnung ist der vom Bundesumweltamt herausgegebene Bericht "Emissionen erneuerbarer Energieträger"

Mit Erneuerbaren Energien den Klimawandel bremsen

Pressemitteilung der Agentur für Erneuerbare Energien. Deutschland hat Vorbildfunktion bei globaler Energiewende. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien muss weltweit forciert werden, um den Klimawandel doch noch zu bremsen. Das zeigen die heute im World Energy Outlook veröffentlichten Prognosen der Internationalen Energie-Agentur (IEA) zur künftigen Nachfrageentwicklung auf den globalen Energiemärkten.

Wirtschafts- und Umweltministerium stellen Entwurf zur Energiestrategie 2030 vor

In Potsdam präsentierten in dieser Woche Wirtschaftsminister Ralf Christoffers und Umweltministerin Anita Tack ihren Entwurf für die Energiestrategie 2030 für das Land Brandenburg. Das Land hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis  2030 sollen 100 Prozent des Stromverbrauchs mit erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Weltumwelttag und Global Wind Day stärken weltweites Umweltbewusstsein

Am heutigen Dienstag findet zum vierzigsten Mal der Weltumwelttag statt. Bei der Eröffnung des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm am 5. Juni 1972 wurde er vom United Nations Environment Programme (Umweltprogramm der Vereinten Nationen) erstmals ausgerufen. Seitdem beteiligen sich jährlich rund 150 Staaten an diesem Aktionstag. Das Thema des diesjährigen Weltumwelttages,  „Green Economy“, verdeutlicht den engen Zusammenhang zwischen Umwelt- und Klimaschutz und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum weltweiten Umweltbewusstsein.

LEE NRW begrüßt Klimaschutzgesetz in NRW

Düsseldorf. Pressemitteilung des Landesverbands Erneuerbare Energien NRW: Ausbau Erneuerbarer Energien zentrale Maßnahme zum Erreichen der Klimaschutzziele - Der nordrhein-westfälische Landtag hat das Klimaschutzgesetz für NRW verabschiedet. Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) begrüßt diesen Schritt ausdrücklich, mahnt jedoch Konsequenz und Nachdruck beim Erreichen der festgelegten Klimaschutzziele an.

Mit Naturschutz übereinkommen

Das Bundeskabinett hat am 24. April 2013 mit dem zweiten Entwurf zur Bundeskompensationsverordnung die landesweite Vereinheitlichung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bei Eingriffen in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild vorangebracht. Die Verordnung erteilt nunmehr konkrete Vorgaben zur Erfassung des Schutzgutes sowie für die Höhe der zu leistenden Ersatzzahlung zur Kompensation von Eingriffen in Natur und Landschaft.

Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad noch möglich

In ihrem gestern veröffentlichten „World Energy Outlook Special Report“ mit dem Titel „Redrawing the Energy-Climate Map“ erläutert die Internationale Energie Agentur (IEA), unter welchen Voraussetzungen eine Begrenzung der Erderwärmung auf maximal zwei Grad noch möglich wäre. Einige wichtige Aussagen aus dem Report stellt die Frankfurter Rundschau in ihrer gestrigen Ausgabe zusammen.

Neuer Weltklimabericht: Endlich ernst machen mit der Energiewende

Simonsberg. Vor dem Hintergrund der Veröffentlichung des aktuellen Berichts des Weltklimarates mahnt der Landesverband Schleswig-Holstein im Bundesverband WindEnergie zu einer Beschleunigung der Energiewende. Den Skeptikern zum Trotz: Die Wissenschaft ist sich schon lange darüber einig, dass der Mensch Einfluss auf die Klimaentwicklungen der Erde nimmt.

Erneuerbare Energie und Klimawandel - 5 Impulse auf 008° Ost

Untrennbar verbunden mit der Diskussion um den Klimawandel ist die Auseinandersetzung um die Gewinnung und den Einsatz erneuerbarer Energieformen. Auch hier herrscht Verunsicherung über ökonomische und ökologische Sinnhaftigkeit und Interessenkonflikte treten deutlich zu Tage. Mit diesen Fragen werden sich verschiedene Workshops im Rahmen des interkulturellen Projektes "Erneuerbare Energie und Klimawandel, 5 Impulse auf 008 Grad Ost" am 9. November 2013 in der Hochschule Bremerhaven befassen.

Große Koalition gefährdet Erreichung der Klimaschutzziele

Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Mit ihrem Vorstoß, den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung auf 35 bis 40 Prozent im Jahr 2020 zu deckeln, bremsen CDU/CSU und SPD die Energiewende aus. „So wird die künftige Bundesregierung ihre eigenen Klimaschutzziele mit Sicherheit verfehlen“, kritisiert Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE)

Zu viel klimaschädlicher Strom aus Braunkohle

Die klimaschädliche Verstromung aus Braunkohle erreichte im vergangenen Jahr einen bedrohlichen Höchststand seit dem Vergleichsjahr 1990. Über 162 Milliarden Kilowattstunden Strom seien 2013 demnach in Braunkohlekraftwerken erzeugt worden. Entsprechend stieg auch der CO2 Ausstoß im Vergleich zum Jahr der Wiedervereinigung. Die Anlagen seien zwar effizienter, der Braunkohleeinsatz damit leicht gesunken, allerdings würden flexible Gaskraftwerke so aus dem Markt gedrängt

Bundeskabinett stimmt über EEG-Vorschläge ab

Am 8. April hat das Bundeskabinett den Entwurf des EEG 2014 verabschiedet. Gleichwohl der verabschiedete Gesetzentwurf gegenüber seinen vorherigen Entwurfsfassungen leichte Verbesserungen für die Windenergie an Land mit sich bringt, bleiben kritische Punkte enthalten und die relevante Frage, wie die Klimaschutzziele der Bundesregierung mit dem gleichzeitigen Eingriff in den Erneuerbaren-Ausbau überein zu kriegen seien, offen.

Deutschland muss wieder Vorreiter im Klimaschutz werden

Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert die Bundesregierung anlässlich der heutigen Vorlage des dritten Teils des Weltklimaberichts auf, wieder zu einem Vorreiter in der nationalen und internationalen Klimaschutzpolitik zu werden.

Erneuerbare Energien sind wichtige Säule des weltweiten Klimaschutzes

Meldung der Agentur für Erneuerbare Energien. Sonne, Wind & Co. tragen gleichzeitig zu Wachstum bei. Da die internationalen Verhandlungen zum Klimaschutz schleppend verlaufen, lädt UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Staats- und Regierungschefs am 23. September in New York zu einem Klimagipfel der Vereinten Nationen ein.

EU-Kompromiss gefährdet schnellen Ausbau Erneuerbarer Energien

Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Das von den Staats- und Regierungschefs der  Europäischen Union beschlossene Energie- und Klimapaket für 2030  bleibt hinter den Erwartungen zurück. "Anstatt die europäische  Wirtschaft durch den ambitionierten Ausbau Erneuerbarer Energien  anzukurbeln, hat sich der Europäische Rat auf weiche Zielvorgaben  geeinigt", kritisiert Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des  Bundesverbandes Erneuerbare Energie.

Starke Impulse für Klima und Konjunktur nur mit Erneuerbaren Energien

Pressemitteilung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).  Die steuerliche Förderung von energetischen Sanierungen, welche morgen vom Bundeskabinett im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz beschlossen werden soll, ist der wichtigste Schritt für mehr Klimaschutz im Wärmesektor. Gleichzeitig gehen davon starke Konjunkturimpulse aus.

Klimaschutz im Gebäudesektor nicht stoppen

Pressemitteilung des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Berlin.  Der Bundesverband Erneuerbare Energie erwartet von der Bundesregierung, dass sie ihre Ankündigungen zum Klimaschutz umsetzt. „Die Menschen im Land wollen in Klimaschutz investieren. Die wiederholte Ankündigung von steuerlichen Förderungen für Sanierungsmaßnahmen im Gebäudesektor, die dann doch nicht kommen, führt zu einer deutlichen Verunsicherung der Hauseigentümer. Die Schrumpfung des Heizungsmarktes im vergangenen Jahr verdeutlicht dies“, sagt Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des BEE.

Unterstützen Sie die Anti-Kohle-Kette am 25. April 2015 in Garzweiler

Pressemitteilung des Landesverbands Erneuerbare Energien NRW e.V. (LEE)
Mitte März 2015 hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ein Eckpunkte-Papier vorgelegt, in dem er eine Klima-Abgabe für die ältesten und klimaschädlichsten Kraftwerke in Deutschland vorsieht. Diesen Vorstoß unterstützt der Landesverband Erneuerbare Energien ausdrücklich, denn Energiewende heißt nicht nur, Erneuerbare Energien hinzuzubauen. Energiewende bedeutet auch, klimaschädliche und unzeitgemäße Kraftwerke schrittweise abzuschalten.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/tags/klimaschutz