Alles zum Thema: Genehmigung

Auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge, die mit dem Thema Genehmigung in Verbindung stehen.

Windwirtschaftsstandort NRW gestärkt

Neuer Windenergieerlass legt wichtigen Grundstein für notwendigen Ausbau der Windenergie in NRW.
Pressemitteilung der Landesarbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie NRW und des Regionalverbandes NRW des Bundesverbandes WindEnergie e.V.

Zehn Prozent des Stromverbrauchs in Baden Württemberg bis 2020 aus Windkraft

Die grün-rote Landesregierung will nach einer Meldung der Stuttgarter Nachrichten jährlich 100 bis 150 neue Windenergieanlagen genehmigen.

Windstarke Standorte in waldreichen Mittelgebirgen

Die Landesregierung von Rheinland-Pfalz will nach Aussagen von Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) die Erneuerbaren Energien im Land zügig ausbauen. Die rot-grüne Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 den gesamten Stromverbrauch des Landes aus Erneuerbaren Energien zu decken.

BMU und DNR fordern verstärkte Nutzung der Windkraft in Wäldern

In Kooperation mit dem Deutschen Naturschutzring (DNR)hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) eine Fachtagung zum Thema „Windenergie im Wald“ organisiert. Die Tagung sollte aufzeigen, wie zukünftig verstärkt Waldflächen für die Windenergie genutzt werden können.

Kabinett beschließt neues Planungsrecht für Baden-Württemberg

Der Bundesverband WindEnergie e.V. begrüßt den Entwurf des neuen Landesplanungsgesetzes, den das Landeskabinett am 27.09.2011 verabschiedet hat. „Das ist ein erster wichtiger Schritt in der neuen Windkraftstrategie des Landes.

Baden Württemberg: Parlament verabschiedet Landesplanungsgesetz zum Ausbau der Windenergie

Am Mittwoch, dem 9. Mai, wurde die neue gesetzliche Grundlage für den umfassenden Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg beschlossen. Das alte Landesplanungsgesetz stammte noch aus der Zeit des früheren Ministerpräsidenten Erwin Teufel. Zwar war ein Prozent der Landesfläche für die Nutzung der Windenergie ausgewiesen, viele dieser Flächen waren jedoch aufgrund schlechter Windverhältnisse nicht nutzbar.

Windenergie in Sachsen 2011: Mühsames Mini-Wachstum

BWE-Landesvorsitzender Prof. Maslaton zieht Bilanz und fordert mehr Flächen für Windräder sowie die Öffnung der Industriegebiete. Die Windenergie hat es im braunkohledominierten Sachsen nicht leicht. Immer noch wird 80 Prozent der sächsischen Stromproduktion durch die Braunkohleverfeuerung gedeckt.

Landesentwicklungsplan enttäuscht auf ganzer Linie

LEP-Entwurf wird Energiewende nicht gerecht, kritisiert Windenergieverband in Stellungnahme. Heute läuft die Frist für Stellungnahmen zum Entwurf des neuen Landesentwicklungsplans (LEP) ab. Der Landesverband Sachsen des Bundesverbandes WindEnergie e.V. (BWE) kommentiert in einer umfangreichen Stellungnahme die dort getroffenen Vorgaben zur Windenergie.

Lücke im Höchstspannungsnetz im Südosten Schleswig-Holsteins wird geschlossen

Am 20. April teilte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Jost de Jager (CDU) mit, dass der Planfeststellungsbeschluss für die 380 Kilovolt (kV) Leitung zwischen Krümmel und Görries vom Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr erlassen wurde. Damit kann jetzt diese 19 Kilometer lange Lücke im Stromnetz Schleswig-Holsteins geschlossen werden.

Berlin zweifelt am Gelingen der Energiewende – doch Kieler Umweltminister lässt sich nicht beirren

Geht es nach dem Willen der neuen Landesregierung, soll die heimische Wirtschaft so schnell wie möglich in den Ausbau der Windenergie investieren. Damit trotzt Energiewendeminister Dr. Robert Habeck den jüngsten Äußerungen von Bundesumweltminister Peter Altmaier und seinem Parteikollegen Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, die permanent die eigenen Ziele zur Energiewende in Frage stellen. Seit dem die Ausweisung neuer Windeignungsflächen unter der alten schwarz-gelben Landesregierung vorerst gestoppt wurde, sollen Kommunen jetzt Flächennutzungs- und Bauleitplanung vorbereiten.

Sächsische Gesetzesinitiative zu Abständen von Windenergieanlagen zu Staats- und Kreisstraßen

In dieser Woche wird die Landesregierung Sachsen eine Initiative in den Bundesrat einbringen, die eine Änderung des Bundesfernstraßengesetzes vorsieht. Der vorliegende Entwurf sieht einen grundsätzlichen Abstand von Windenergieanlagen zum Fahrbahnrand von 150 Metern vor. Soweit die Anlagen eine größere Gesamthöhe als 150 Meter aufweisen, muss der Abstand mindestens der Gesamthöhe entsprechen. Existiert an Anlagen keine Vorrichtung zum Schutz vor Eisabwurf, soll der Abstand auf mindestens 400 m ausgeweitet werden.

Schleswig-Holstein: 100 Prozent Versorgung mit Ökostrom in Aussicht

Am 21. Mai stellte Schleswig-Holsteins Energieminister Robert Habeck (Grüne) eine durch sein Ministerium in Auftrag gegebene Studie der Pöyry Deutschland GmbH vor, die das Potenzial der Erneuerbaren Energien und eine Prognose der zu erwartenden Erzeugungsleistung in Schleswig-Holstein zum Gegenstand hat.

Rote Karte für die Energiewendeblockade

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer ist mit seiner 10H-Windkraftblockade jüngst durch die Expertenanhörung im Bundestag und die Ablehnung durch den Bundesrat in die Defensive geraten. Der BWE will diese positiven Entwicklungen im Interesse einer sachlichen Politik nutzen und den Druck in der Frage der Abstandregelung erhöhen.

Nach 5 Jahren Pause wieder in die Energiewende einklinken!

Windbranche appelliert an Sachsens Landtagsabgeordnete: Erneuerbare wieder unterstützen.
In einem Brief an die neugewählten Abgeordneten des Sächsischen Landtages fordert der Bundesverband Windenergie Landesverband Sachsen (BWE Sachsen) die Parlamentarier zu mehr Mut bei der Umsetzung der Energiewende im Freistaat auf.

Aigner setzt bayerischen Schlingerkurs in der Energiewende fort

Pressemitteilung des BWE Landesverbandes Bayern.  "Die heutige Regierungserklärung bestätigt die starken Zweifel nicht nur der Windbranche, ob die Staatsregierung die Energiewende in Bayern noch zum Erfolg führen kann." Mit diesen Worten kommentierte Raimund Kamm, Stellvertr. Landesvorsitzender des BWE-Bayern, die heutige Regierungserklärung von Staatsministerin Ilse Aigner zur zukünftigen Energiepolitik des Freistaats.

Bayerisches Energiekonzept darf nicht hinter Ziele aus 2011 zurückfallen

Pressemitteilung des BWE-Landesverbandes Bayern. „Die Bayerische Staatsregierung hatte am 24. Mai 2011 ihr Energiekonzept Energie innovativ beschlossen. Darin wurde als Ziel beschrieben, die Erneuerbare Energien deutlich schneller auszubauen. Seither hat es einen Kurswechsel gegeben, der Bayern bei der Umsetzung der Energiewende aus dem Tritt bringt.

Urteil stellt Regierung und Branche vor Herausforderungen

Pressemitteilung des BWE-Landesverbands und der ARGE Netz: Auf dem Neujahrsempfang der ARGE Netz und des BWE-Landesverbandes Schleswig-Holstein stand das Gerichtsurteil des OVG Schleswig im Zentrum. Ministerpräsident Torsten Albig sagte schnellstmögliche Planungssicherheit zu.

Ausbaurekord für die Windenergie in Deutschland – NRW weiter schwach!

Trotz leichter Steigerung gegenüber dem Vorjahr, Zubau von gut 300 MW in 2014 zu wenig, um Landesziele bis 2020 zu erreichen. Hierfür mehr als die doppelte Kapazität jährlich notwendig. Ausweisung neuer Flächen und Anpassung rechtlicher Rahmenbedingungen gehen in NRW immer noch zu schleppend voran.  Mit der geplanten Einführung von Ausschreibungen ab 2017 weiterer Zubau der Windenergie ungewiss.

Bayerns Energiedialog geht vor Gericht weiter – Chancen der Energiewende noch ungenutzt

BWE-Bayern unterstützt jetzt offiziell Popularklage gegen 10H-Regelung. Der Bundesverband WindEnergie, Landesverband Bayern (BWE-Bayern), hat heute in München sein Resümee zum Ausgang des bayerischen Energiedialogs vorgelegt und juristische Konsequenzen angekündigt.

Ausbau der Windenergie in Südwestfalen stagniert - Mehr Windenergieanlagen abgebaut als neu errichtet.

Südwestfalen: Zum ersten Mal wurden in Südwestfalen mit 16 Anlagen mehr Windenergieanlagen ab- als mit zwölf Anlagen aufgebaut. Die installierte Leistung wurde zwar um 17,225 MW erhöht, was allerdings rund 7 MW weniger Zubau gegenüber 2013 bedeutet. Bundesweit ist dagegen ein erheblicher Ausbau der Windenergie zu verzeichnen.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/tags/genehmigung