Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

  • 12. Mai 2017

    BEE: Keine neuen Steuermittel für fossile Energieträger

    Der BEE begrüßt grundsätzlich die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgelegte neue Förderstrategie für Energieeffizienz und Wärme aus Erneuerbaren Energien. „Die Förderung ausschließlich auf fossilen Energieträgern basierende Heiztechnik auslaufen zu lassen ist richtig und längst überfällig, dies muss auch für den fossilen Anteil bei Hybridanlagen gelten“, sagt Harald Uphoff, kommissarischer Geschäftsführer des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE).

  • 12. Mai 2017

    Delegiertenversammlung stärkt verbandliche Arbeit - Neuer Bundesvorstand gewählt

    Der Bundesverband WindEnergie (BWE) ist mit über 20.000 Mitgliedern die starke Stimme der wachsenden Branche und wird weit über Deutschland hinaus gehört. Heute fand die jährliche Delegiertenversammlung des Verbandes statt. Im Hannover Congress Centrum (HCC) waren die 43 Regional- und 13 Landesverbände dabei durch 421 Delegierte vertreten.

  • 10. Mai 2017

    Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb Windenergieanlagen (BPW) an Land liegen vor

    In den nächsten Jahren stellt sich für immer mehr Akteure der Branche aus ganz unterschiedlichen Gründen die Frage, ob und wie sich der Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach dem Ende der EEG-Förderung gestaltet. In vielen Fällen ist dieses Datum gleichbedeutend mit dem Erreichen der Entwurfslebensdauer der Anlagen. Energiewirtschaftlich ist der Weiterbetrieb schon allein aufgrund der investierten Infrastrukturen im Bereich der Netze sinnvoll. Allzumal dort, wo Repowering durch die Flächenplanung in den Ländern behindert ist.

  • 02. Mai 2017

    Energiestandort Mecklenburg-Vorpommern stark machen - Parlamentarischer Abend Bundesverband WindEnergie

    In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Jahr 2016 insgesamt 74 Windenergieanlagen mit 218,45 Megawatt neu errichtet (siehe Anlage). Zudem liegen Genehmigungen für 112 Windenergieanlagen mit 327,9 Megawatt nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz vor, die in den kommenden zwei Jahren noch unter dem degressiv auslaufenden EEG-Vergütungssystem umgesetzt werden können. Am 2. Mai 2017 endet die Frist zur Abgabe von geboten für die 1. Ausschreibungsrunde.

  • 28. April 2017

    Aktionswochenende Erneuerbare Energien - Windbranche beteiligt sich an 21 Standorten in Mecklenburg-Vorpommern

    Erneuerbare Energien rücken mehr und mehr in das Zentrum der Energiewirtschaft. Im Strommarkt liegt der Anteil bundesweit bereits bei fast 35 Prozent. Mecklenburg-Vorpommern als ein Vorreiterland der Energiewende kann rechnerisch sogar schon zu 130 Prozent seines Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien decken. Am kommenden Wochenende öffnen viele Unternehmen und Initiativen im Bereich der Erneuerbaren Energien ihre Türen und laden Bürgerinnen und Bürger ein sich über die neue Energiewelt zu informieren.

  • 26. April 2017

    Windenergie bleibt auf Erfolgskurs

    „National wie international bleibt die Windenergie auf Erfolgskurs. Die Vereinbarungen zum Klimaschutz von Paris und der deutsche Klimaschutzplan 2050 weisen eine deutliche Richtung: Der Zubau Erneuerbarer Kapazitäten wird weltweit dynamisch wachsen.

  • 18. April 2017

    Ausschreibungssystematik braucht Leitplanken für fairen Markt

    Der Bundesverband WindEnergie hat nach der 1. Runde der Ausschreibungen für die Offshore Windenergie auf die Unterschiede zwischen EEG-Systematik und Auktionssystem hingewiesen, die eine Vergleichbarkeit der Vergütungen erschweren.

  • 12. April 2017

    Gemeinsame Ausschreibungen für Wind an Land und Solaranlagen nicht systemdienlich

    Bis 24. April 2017 können Länder und Verbände zum Entwurf der Verordnung zu den gemeinsamen Ausschreibungen Wind und Solaranlagen (GemAV) Stellung nehmen. Das entsprechende Anhörungsverfahren wurde jetzt durch das Bundeswirtschaftsministerium gestartet und zugleich darauf hingewiesen, dass der Entwurf noch nicht innerhalb der Bundesregierung abgestimmt ist.

  • 12. April 2017

    Ausreichend hohes Volumen für Erste Ausschreibungsrunde Wind an Land

    Voraussetzung für die Teilnahme an der 1. Ausschreibungsrunde Wind an Land – für welche bis einschließlich 2. Mai 2017 Gebote abgegeben werden können – war, dass eine Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz bis zum 10. April 2017 an das Anlagenregister der Bundesnetzagentur gemeldet ist.

  • 06. April 2017

    2. Windbranchentag Schleswig-Holstein: Landespolitik und Windbranche bringen Energiewende voran

    Auf dem Windbranchentag in Husum zeigten Unternehmen, wie der gesamte Energiebedarf in Schleswig-Holstein gedeckt werden kann, einschließlich Wärme und Mobilität. Die aufgezeigten Lösungen sorgen dafür, die Wertschöpfung in der Region zu halten.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/pressemitteilungen?page=8