Mehr internationale Sichtbarkeit für die deutsche Windbranche - BWE und Online-Windenergieportal wind-turbine.com besiegeln Kooperation

Im deutschen Windmarkt stehen heimische Unternehmen vor großen Herausforderungen. Internationale Sichtbarkeit und neue Geschäftschancen in Wachstumsmärkten rund um den Globus werden deshalb für immer mehr deutsche Firmen wichtig. Um ihnen genau dies zu ermöglichen, arbeiten wind-turbine.com und der Bundesverband WindEnergie e.V. künftig zusammen.

Größere internationale Reichweite

Als Dachverband der deutschen Windbranche veröffentlicht der Bundesverband Windenergie e.V. (BWE) jährlich seinen Branchenreport „Windindustrie in Deutschland“. Dieser bekommt in Kürze einen zusätzlichen internationalen Sichtbarkeitsschub im World Wide Web: Sämtliche Unternehmen, die in der BWE-Branchenpublikation vertreten sind, werden künftig zusätzlich auf wind-turbine.com, dem weltweit größten Online-Marktplatz der Windenergie, zu finden sein. Das besiegelten Thorsten Paulsen, Leiter Veranstaltungen & Corporate Publishing beim BWE, und Bernd Weidmann, Gründer und Geschäftsführer der wind-turbine.com GmbH, auf der WindEnergy Hamburg 2018.

Der BWE-Branchenreport versteht sich als Schaufenster für das Knowhow  deutscher Unternehmen. Mit rund 500 Firmen ist der Report ein umfassender Leistungskatalog deutscher Produkte und Dienstleistungen. Neben einem Wirtschaftsbericht zu aktuellen Branchenthemen enthält er Informationen zu Projektinnovationen sowie detaillierte Profile der gelisteten Unternehmen. Interessenten rund um den Globus erreicht der BWE mit der englischen Ausgabe „Wind Industry in Germany“ im Rahmen seiner laufenden Verbandsarbeit, zum Beispiel auf deutschen und internationalen Branchenevents sowie durch seine Kooperationspartner. Die Zusammenarbeit verstärkt insbesondere die internationale Reichweite durch eine attraktive B2B-Plattform, die Anfragen aus der ganzen Welt bündelt.

Deutsches Knowhow für neue Wachstumsmärkte

Seine Sichtbarkeit im Internet hat wind-turbine.com in den letzten Jahren enorm ausbauen können, sodass den Online-Marktplatz inzwischen Monat für Monat über 25.000 Marktteilnehmer aus mehr als 190 Ländern besuchen. Davon, dass  die im BWE-Branchenreport gelisteten Unternehmen in Zukunft zusätzlich profitieren werden, „Der Online-Marktplatz ist ein zukunftsweisendes Projekt. Mit der Kooperation zwischen WID und wind-turbine.com werden wir es der deutschen Windindustrie ermöglichen, ihr Knowhow in neue Wachstumsmärkte noch besser sichtbar zu machen", so Wolfram Axthelm, Geschäftsführer im Bundesverband WindEnergie.

wind-turbine.com-Betreiber Weidmann ist ebenso glücklich darüber, den Akteuren der Windbranche einen neuen Mehrwert bieten zu können: „Wir freuen uns, das Medienangebot des BWE mit der internationalen Sichtbarkeit von wind-turbine.com künftig sinnvoll zu ergänzen. wind-turbine.com identifiziert und adressiert als weltweit größte Online-Plattform neue Wachstumsmärkte. Mit der Unterstützung des größten Dachverbandes der Windbranche unterstützen wir deutsche Unternehmen dabei, ihre Innovationen an das internationale Publikum zu richten“, so Bernd Weidmann.

 

Hinweis:

Der Branchenreport 2019 steht wieder an. Unternehmen, die sich in der „Windindustrie in Deutschland“ präsentieren möchten, können sich hier zu Mediadaten und Beratung informieren.

Ansprechpartner für Pressefragen

Wolfram Axthelm
Geschäftsführer
Kommunikation, Politik, Europa und Strategie

Tel.:+49 (0)30 212341-210
Fax:+49 (0)30 212341-410
E-Mail: presse@wind-energie.de

Wolfram Axthelm - Geschäftsführer Bereich Strategie und Politik