Tag der Erneuerbaren Energien 2013 – Initiative „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ zeigt Alternativen

30. April 2013 // Thema: Verband

Tag der Erneuerbaren Energien 2013 – Initiative „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ zeigt Alternativen

Mit einem übergroßen 3D-Gemälde und der Präsentation von politischen Forderungen riefen die Initiatoren von „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ am 27. April 2013 auf künstlerische Weise dazu auf, auf die „gute Seite“ der Energieversorgung zu wechseln: Zwei Künstlerinnen hatten im Rahmen der Initiative des Bundesverbands Windenergie (BWE) den Schauplatz des Bundesparteitages von Bündnis 90/Die Grünen genutzt, um auf einer Fläche von 8 mal 4 Metern eine real wirkende 3D-Darstellung zu zeichnen, die die Zukunftsszenarien mit und ohne Energiewende einander gegenüberstellt.

Während auf der linken Seite die verheerenden Umweltschäden durch atomare und fossile Energieträger ungeschönt zu sehen waren, präsentierte die rechte Seite die wünschenswerte Zukunft mit sauberer Energie. Zwischen ihnen tat sich eine sinnbildliche Schlucht auf, die für einen Übergang in ein neues Zeitalter der Energieversorgung stand. Zahlreiche namhafte Politiker wie Cem Özdemir, Jürgen Trittin, Bärbel Höhn und Boris Palmer unterstützten die Initiative und interagierten mit dem Bild.

Gleichzeitig untermauerten die Initiatoren von „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ ihr politisches Anliegen. In einem Papier fordern sie Politiker aller Parteien dazu auf, das Energiesystem nachhaltig umzubauen und die Erneuerbaren zum Kern der Energieversorgung zu machen. Dafür müsse der Ausbau der Erneuerbaren Energien zügig fortgesetzt und gleichzeitig Investitionssicherheit erhalten werden.

Dazu BWE-Geschäftsführer Henning Dettmer: „Diese Aktion soll das Bewusstsein für die übergeordneten Ziele der Energiewende wieder stärker in den Fokus rücken. Während die Auseinandersetzungen um die schwindenden fossilen Energieträger zunehmen werden, profitiert Deutschland schon heute davon, Lösungswege und Technologien für die Erneuerbare Energieversorgung der Zukunft bereitzustellen. Die Energiewende trägt dazu bei, die Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen zu erhalten und sichert Deutschland entscheidende Wettbewerbsvorteile. Dieses Gemeinschaftsprojekt wird international mit großem Interesse verfolgt. Es wäre der Politik daher zu raten, bessere Antworten auf die entscheidenden Zukunftsfragen der Energieversorgung zu liefern als Strompreisbremsen und Horrorprognosen zur kommenden EEG-Umlage. Richtig teuer wird es, wenn die Energiewende und der Ausbau der Erneuerbaren Energien scheitern. Darauf wird der BWE im Rahmen der Kampagne ‚Erneuerbare Energiewende Jetzt!‘ in den kommenden Monaten verstärkt hinweisen.“

 „Erneuerbare Energiewende Jetzt!“ ist eine Initiative des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden und -unternehmen. Der BWE ist aktiver Teil der Initiative.

Das politische Forderungspapier der Initiative (mit einem Aufruf zur Unterstützung) finden Sie hier.

Tags zum Artikel: Energiepolitik, Energiewende, Erneuerbare Energien, Verband



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2013/tag-der-erneuerbaren-energien-2013-initiative-erneuerbare-energiewende-0