REMIT: Neue Pflichten für Energiehändler, EVUs, Großverbraucher und Anlagenbetreiber

07. Oktober 2015

REMIT: Neue Pflichten für Energiehändler, EVUs, Großverbraucher und Anlagenbetreiber

Mit dem 7. Oktober endete die Frist für die Registrierung von Teilnehmern am Energiegroßhandelsmarkt nach REMIT. Gleichzeitig beginnt damit für Marktteilnehmer die Meldepflicht von Transaktionen am Energiegroßhandelsmarkt sowie von Fundamentaldaten. Für Akteure, die nicht an öffentlichen Handelsplätzen wie der Strombörse tätig sind, gilt der 7. April 2016 als Stichtag.

Die neuen Registrierungs- und Meldepflichten ergänzen die bisherigen Veröffentlichungspflichten und sollen die Transparenz auf den Energiegroßhandelsmärkten erhöhen sowie Insiderhandel und Marktmanipulation verhindern.

Die REMIT- Verordnung ((EU) Nr. 1227/2011) ist im Oktober 2011 vom Europäischen Parlament und dem Europäischen Rat verabschiedet worden und im Dezember 2011 in Kraft getreten. Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union und dem Inkrafttreten der Durchführungsverordnung (DVO)  im Dezember 2014 hat sie unmittelbare Rechtswirksamkeit in den Mitgliedsstaaten erlangt. Die Umsetzung bis zum 7. Oktober bzw. 7. April erfolgt durch die nationalen Regulierungsbehörden (BNetzA) und die europäische Energieregulierungsbehörde (ACER).

Download: Verordnung (EU) Nr. 1227/2011 über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts (REMIT)

Tags zum Artikel: Internationales, Strommarkt, Strompreis



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2015/remit-neue-pflichten-fuer-energiehaendler-evus-grossverbraucher-und