Erste Wind-Wasserstofftankstelle öffnet in Berlin

19. April 2012

Erste Wind-Wasserstofftankstelle öffnet in Berlin

Seit gestern beliefert das  Enertrag Hybrid-Kraftwerk aus Prenzlau  in der Uckermark eine Tankstelle der Firma Total in der Heidestraße in Berlin Mitte mit Wasserstoff aus Windenergie. Im Rahmen des von der Bundesregierung geförderten Wasserstoffprojekts CEP (Clean Energy Partnership) werden vorerst 50 Brennstoffzellenautos emissionsfrei durch die Stadt fahren, geräuscharm und schadstofffrei.

Ziel des Projektes ist es, bis Ende 2012 rund 100 Fahrzeuge unter Alltagsbedingungen zu testen. Je nach Modell haben die Autos eine Reichweite von  rund 500 Kilometern und können wie herkömmliche Fahrzeuge in wenigen Minuten betankt werden.

Im Hybridkraftwerk wird mit Windenergie Wasser in  Sauer- und Wasserstoff gespalten. Damit kann in Zeiten sehr starker Windstromerzeugung, der nicht gänzlich in das Netz eingespeist werden kann, Wasserstoff als Speicher genutzt werden.  Dieser kann dann flexibel  verbraucht werden. In den Elektrofahrzeugen wird der Wasserstoff durch eine Brennstoffzelle in Strom umgewandelt, damit wird eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität mit erneuerbaren Energien möglich sein.

CEP ist ein Zusammenschluss von fünfzehn führenden Unternehmen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Wasserstoff zum „Kraftstoff der Zukunft“ zu machen.

Weitere Informationen finden Sie in der Maiausgabe von neue energie und unter www.cleanenergypartnership.de

Foto: Enertrag Vorstand Werner Diwald und Total Deutschland Geschäftsführer Hans-Christian Gützkow

Tags zum Artikel: Bundesländer, Elektromobilität, Speicher



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2012/erste-wind-wasserstofftankstelle-oeffnet-berlin