Aktuelle Meldungen

  • 28. September 2016

    BEE-Präsident Fritz Brickwedde wiedergewählt

    Berlin. Dr.-Ing. e.h. Fritz Brickwedde ist als Präsident des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) wiedergewählt worden. Am Dienstagnachmittag votierte die BEE-Mitgliederversammlung einstimmig für den Präsidenten, der seit Oktober 2013 im Amt ist.

  • 23. September 2016

    Genehmigung, Radar, Recht

    Konflikte zwischen Windenergie und Wetterradar lösbar

    Grundsatzentscheidung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. „Wir sind zufrieden, dass das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig deutlich gemacht hat, dass es keinen unüberwindbaren Konflikt zwischen dem Windenergieausbau und den Aufgaben des Deutschen Wetterdienstes gibt. Bedauerlich ist, dass der Gang durch alles Instanzen erforderlich war, um dies Frage zu klären. Jetzt schauen wir nach vorn und hoffen, dass sich viele der in den vergangenen Jahren aufgehaltenen Projekte noch umsetzten lassen“, so Hermann Albers.

  • Hamburg, 23. September 2016

    Bundesländer, Klimaschutz

    Vattenfalls modernstes Kraftwerk in Moorburg ohne Gewinne

    Ausverkauf zeigt Dringlichkeit des Kohleausstiegs für Hamburg. Dass Vattenfall knapp ein Jahr nach Inbetriebnahme des modernsten Kohlekraftwerks Deutschlands in Hamburg-Moorburg öffentlich über den Verkauf an einen neuen Betreiber nachdenkt, zeigt, dass Kohlestrom im Vergleich zu Erneuerbaren Energien am Ende ist,“ so Dr. Axel Röpke, Vizepräsident des Bundesverband WindEnergie (BWE) und Landesvorsitzender in Hamburg.

  • 20. September 2016

    Verband

    20 Jahre BWE - 20 Jahre hart am Wind

    Im Herbst 1996 schlossen sich die beiden Verbände IWB und DGW zum Bundesverband WindEnergie e.V. zusammen. Seither ist der BWE nicht nur einer der größten Erneuerbare-Energien-Verbände der Welt, sondern auch eine bedeutende Plattform für Austausch und Meinungsbildung zur Windenergie in Deutschland.

  • 15. September 2016

    Verband, Windenergie

    BWE-Publikationen: Neue Flyer für die Bundesländer

    Pünktlich zur WindEnergy Hamburg hat der BWE viele Informationsprodukte auf den neuesten Stand gebracht. Die Flyer der BWE-Akzeptanzinitiative ordnen ein, wo jedes Bundesland bezogen auf die eigenen Windenergieziele steht. Auch Wertschöpfungseffekte und durch die Windindustrie geschaffene Arbeitsplätze, die Zahl der bereits durch Strom versorgten Haushalte sowie der Flächenverbrauch durch Windräder im Land  werden dargestellt. 

  • Mecklenburg-Vorpommern, 14. September 2016

    Arbeitsmarkt, Bundesländer, Strommarkt, Windenergie

    70 Prozent der Stromerzeugung in Mecklenburg-Vorpommern aus Erneuerbaren Energien

    Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung hat zu Beginn der Woche neueste Zahlen des Statistischen Landesamtes zur Ökostromproduktion veröffentlicht. Danach ist der Anteil der Erzeugung regenerativen Stroms in 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent auf nun 70 Prozent angestiegen. Am stärksten zugenommen habe die Strombereitstellung aus Windenergie (39 Prozent).

  • Berlin / Brandenburg, 08. September 2016

    Bundesländer, Windenergie

    Wahlprüfsteine Berlin: Energie bleibt zentrales Thema der Berliner Politik

    Parteien setzen auf Clusterbildung und Sektorenkopplung / Totalausfall AfD. Potsdam/Berlin. Der Regionalverband Berlin/Brandenburg des Bundesverbandes WindEnergie (BWE) hat vor der Landtagswahl in Berlin die Parteien zu energiepolitischen Themen befragt. „Wir begrüßen, dass sich fast alle Parteien zu Klimaschutz und zu einer eigenständigen Energiepolitik in der Hauptstadt bekennen“, erklärt Tom Lange, Regionalvorsitzender im BWE Berlin/Brandenburg. Platz für Windenergieanlagen auf Industrieflächen in Berlin sehen die Parteien aber nicht.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen