Konferenzen

19. Mai 2015 - 20. Mai 2015, Hamburg

Der BWE und der Vorsitzende des Betriebsführerbeirates im Bundesverband Windenergie e.V. freuen sich, Sie zu unserer Konferenz "Windkraft Service Instandhaltung und Betrieb" am 19. und 20. Mai 2015 im Hotel Hafen in Hamburg einzuladen.

Uns ist es gelungen ein Programm mit breit gefächerten Vorträgen zusammenzustellen und um eine Podiumsdiskussion zu ergänzen, so dass auch Experten noch etwas Neues dazu lernen können.

Nehmen Sie an unserer Konferenz teil und erhalten Sie Einblicke in den aktuellen und zukünftigen Servicemarkt, um den richtigen Servicedienstleister für Ihre WEA zu finden, der Ihren Ansprüchen optimal gerecht werden kann.

Informieren Sie sich über die aktuellen Anforderungen und Herausforderungen der Direktvermarktung an bzw. für den technischen Betriebsführer.

Und haben Sie sich schon einmal gefragt, wen eigentlich Unfallverhütungsvorschriften betreffen und wann eine Verletzung als Haftungsgrund gilt? Eine in der Branche versierte Rechtsanwältin erläutert Ihnen den Arbeitsschutz am Beipsiel BGV A3/DGUV Vorschrift 3.

Lernen Sie anhand der relevanten Richtlinien aus Sicht des technischen Betriebsführers (z.B. VDE 105 oder neue FGW Richtlinie - TR 7), wie man Personenschutz vor Anlagenschutz bietet und was bei einer rechtssicheren Arbeitsorganisation zu beachten ist.
Profitieren Sie von den Erfahrungen der Experten, die Ihnen Anlagenoptimierung mit Upgrades vorstellen werden, damit Sie die Produktion Ihrer Anlagen erhöhen und Ihre Kosten reduzieren können.

Sie erhalten in den Vorträgen einen Überblick über den neuesten Stand der Technik bei Condition Monitoring Konzepten und Life-Cycle-Management Datenbanken, um die Verfügbarkeit und Lebensdauer Ihrer Anlagen zu erhöhen.

Sie haben gezweifelt, worin der Nutzen von RDS-PP, Zeus, GSP etc. liegt haben diese Kürzel noch nie gehört? Auf dieser Veranstaltung werden Sie Antworten finden und Einblick in erste Praxisanwendungen erhalten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, was Fragen der neuesten Techniken und Kostenoptimierungen in der Instandhaltung angeht.

Jeder Teilnehmer wird von dieser Veranstaltung etwas mitnehmen und mit neuen Erkenntnissen seinen Arbeitsalltag bereichern können.

Wir sehen uns in Hamburg!

Dipl.-Ing. Gerald Riedel

06. Juli 2015 - 07. Juli 2015, Berlin

Rechtzeitig informieren und direkt auf das eigene Projekt umsetzen: Vor dieser Herausforderung stehen Windenergieprojektierer und -sachverständige bei der Bewältigung der zahlreichen gesetzlichen Neuerungen im öffentlichen Recht.

Diese Fachtagung stellt dem hochrangigen Fachpublikum die aktuellen Entwicklungen im Planungsrecht, Luftverkehr, Immissionsschutzrecht und Naturschutz dar. So werden neue Gutachten und Urteile aus dem Bereich Luftverkehr präsentiert.

Veränderungen der Kriterien für Abstandsflächen werden an konkreten Beispielen praxisnah diskutiert. Es wird der Frage nachgegangen, in welchen windrelevanten Bereichen die Einschätzungsprärogative derzeit Anwendung findet und welche Folgen diese für die Planung von Windparks hat.

Namhafte Experten aus dem juristischen Beirat des BWE und der Koordinierungsstelle Windenergie (K:WER) präsentieren die komplexen Sachverhalte sehr verständlich und spannend aufbereitet. Zusätzlich bereichern Experten aus den Planungs-, Genehmigungs- und Naturschutzbehörden das Panel.

25. November 2015 - 26. November 2015, Hannover

Gewinnen Sie einen Überblick über die Neuerungen im Planungs- und Errichtungsprozess. Nutzen Sie das Wissen verschiedener Experten und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung zu den möglichen Lösungsansätzen.

Die sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die komplexer und größer werdende Windanlagentechnik sind stetige Herausforderungen.

Gewinnen Sie auf dieser Fachtagung nicht nur einen Überblick über die Grundlagen, sondern gerade über die Neuerungen im Planungs- und Errichtungsprozess.

Welche Pachtmodelle setzen sich vor dem Hintergrund der neuen Vergütungssätze durch?

Wie haben sich die technischen Möglichkeiten der Windmessung und die damit verbundenen Kosten weiterentwickelt?

Welche Anlagentechnik ist die passende für Küsten- und Binnenlandstandorte?

Wie kann die inzwischen technisch und genehmigungsrechtlich sehr anspruchsvolle Transport- und Errichtungslogistik gemeistert werden?

Es wird auch auf einen besonders verunsichernden Planungsfaktor die anvisierten Ausschreibungsmodelle für die Windenergie explizit eingegangen.

Der inhaltliche Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern wird auf der, geselligen Abendveranstaltung weiter vertieft.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/veranstaltungen?etype=Konferenz