Internationale Projekte

Internationale Projekte

Länder und Regierungen weltweit haben die heimischen Potenziale der Windenergie für Klimaschutz, Versorgungssicherheit und Wirtschaftswachstum entdeckt und teilweise bereits entsprechende energiepolitische Strategien verabschiedet. Um diese Potenziale zu realisieren, gilt es in vielen Fällen jedoch noch Herausforderungen zu meistern. Hierbei kann die deutsche Windenergiebranche einen wertvollen Beitrag leisten.

Einzelne von der Bundesregierung finanzierte Projekte dienen dazu, Partnerländer gezielt entsprechend nationaler Gegebenheiten bei der Umsetzung ihrer Energievorhaben zu unterstützen. Dabei gilt es unter anderem die landesspezifischen Bedingungen und Hürden für die Windenergieentwicklung zu identifizieren und zusammen mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Empfehlungen für den Abbau dieser Hürden zu erarbeiten.

In seinen internationalen Projekten übernimmt der BWE, in seiner Rolle als Branchenverband, zum einen die Funktion des Bindeglieds zur deutschen Windenergiebranche. Der BWE tritt als Vertreter der gesamten Produktionskette auf und kann auf die Expertise seiner vielfältigen Mitgliedsunternehmen zurückgreifen. Zum anderen ist er wichtig für den Aufbau des zivilgesellschaftlichen Dialogs, der insbesondere die Schaffung und Schärfung von Bewusstsein vor Ort, aber auch den Wissens- und Erfahrungsaustausch zum Ziel hat. Aktuell ist der Bundesverband WindEnergie vor allem in den Projekten Enabling Wind Argentina und Enabling Wind Iran aktiv.