Bundesverband WindEnergie erwartet starke Messe in Husum

Vom 15. bis 18. September 2015 wird die Husum Wind erneut zum Schaufenster der Windbranche in Deutschland. Auf 25.000 m2 brutto präsentieren über 600 Aussteller in fünf Messehallen und im NordseeCongressCentrum ihre Produkte und Dienstleistungen. Der Bundesverband WindEnergie (BWE) informiert als Partner der Messe am Stand 1D14 über seine Arbeit und die aktuellen Entwicklungen der Branche.

„Husum gilt zu Recht als einer der zentralen Wegbereiter für die  Windenergienutzung in Deutschland. Die Messe ist der Ursprung einer bis heute mutigen, engagierten Betreiberlandschaft, die sich auf eine innovationsstarke und von Mittelstand und Familienunternehmen geprägte Industrie stützt.  Die Husum Wind ist die Leitmesse der Branche für den deutschen Markt“, so Hermann Albers, Präsident des BWE.

 „Es ist gut, dass der deutsche Markt in den Mittelpunkt der Messe rückt.  Dieser begründet gerade mit der Vielzahl der Marktteilnehmer den Erfolg der Branche. Vor allem die kleinteilige Betreiberlandschaft hat sich als echter Innovationsmotor erwiesen. Hier werden die Stärken des Mittelstands in seinem ursprünglichen Sinne sichtbar. Deshalb gilt es, bei den angekündigten gesetzlichen Veränderungen alles dafür zu tun, dass mittelständische Akteure weiter eine Chance haben“, machte Hermann Albers mit Blick auf den Systemwechsel zu Ausschreibungen deutlich.

 „Der BWE hält weiter daran fest: Mit dem EEG haben wir ein hervorragendes Instrument. Dieses sollte nicht leichtfertig aufgegeben werden. Trotzdem bringen wir uns in die Debatte um ein Ausschreibungssystem ein. Angesichts von Planungszeiten von durchschnittlich 3 bis 5 Jahren braucht die Branche schnell Planungssicherheit. Wir müssen wissen, auf welcher Basis und nach welchen Kriterien wir ab 2017 agieren können“, so der BWE-Präsident.

Die anstehenden politischen Herausforderungen diskutiert der BWE bereits am 14. September im Rahmen eines Windbranchentages unter anderem mit Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck.

Ansprechpartner für Pressefragen

Wolfram Axthelm
Geschäftsführer
Kommunikation, Politik, Europa und Strategie

Tel.:+49 (0)30 212341-210
Fax:+49 (0)30 212341-410
E-Mail: presse@wind-energie.de

Wolfram Axthelm - Geschäftsführer Bereich Strategie und Politik