BWE-Landesverband Niedersachsen/Bremen: Wilhelm Wilberts wird neuer Vorsitzender

13. März 2018

BWE-Landesverband Niedersachsen/Bremen: Wilhelm Wilberts wird neuer Vorsitzender

Wilhelm Wilberts wurde am Donnerstag von der Landesverbandsversammlung Niedersachsen/Bremen des Bundesverbandes Windenergie (BWE) einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 59-jährige Ostfriese folgt mit sofortiger Wirkung auf den ehemaligen Vorsitzenden Wilhelm Pieper, der nach sechs Jahren Vorstandsarbeit nicht erneut kandidierte.

Der Vorstand des BWE Landesverbands Niedersachsen/Bremen, Foto: Mark Mühlhaus

Wilberts ist seit 1999 Mitglied im BWE und engagiert sich seit 2010 aktiv im Landesverband. Als Stellvertreter wählte die Verbandsversammlung Horst Mangels, Projektplaner aus der Region Elbe-Weser, Roman Denter, Rechtsanwalt aus Hannover und Bernd Haseborg, Anlagenbetreiber aus Dornum.

Wilhelm Wilberts wird den Fokus während seiner zweijährigen Amtszeit auf die politischen Rahmenbedingungen für den Windenergieausbau in Niedersachsen legen. Verbesserungsbedarf besteht aus Sicht des neuen Landesvorsitzenden beim Windenergieerlass. Um zukünftigen Projekten eine wirtschaftliche Basis zu sichern, müssen die Themen verbindliches Flächenziel, Akzeptanz von Windenergie sowie Weiterbetrieb von Bestandsanlagen behandelt werden.

„Im letzten Jahr hat die Windenergie zwar die 10-Gigawatt-Marke in Niedersachsen geknackt, aber die Branche steht großen Herausforderungen gegenüber. Wenn die Landesregierung ihre Ausbauziele für Windenergie an Land erreichen möchte, muss sie stabile Bedingungen für die heimische Wirtschaft schaffen. Hierzu gehört an oberster Stelle ein verbindliches Flächenziel“, fordert Wilhelm Wilberts. „Zudem müssen wir uns in Niedersachsen mit Möglichkeiten zum Weiterbetrieb von Bestandsanlagen auseinandersetzen. Bei uns sind 4 Gigawatt Windenergieleistung bis 2025 betroffen. Daher erwarten wir eine proaktive Politik von Umweltminister Olaf Lies, um den stabilen Windenergieausbau zu sichern“, so Wilberts weiter.

Seit dem letztem Jahr treten Windenergieprojekte in bundesweiten Ausschreibungen gegeneinander an. Dadurch haben lokale Rahmenbedingungen im Wettbewerb an Gewicht gewonnen. In Niedersachsen und Bremen sind derzeit 32.000 Menschen in der Windenergie an Land und auf See beschäftigt.

Kontakt:
Bundesverband WindEnergie e.V., Landesverband Niedersachsen
Linda Kabalan, Landesreferentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0511 / 727 367 310
Email: L.Kabalan@wind-energie.de

BWE-Landesverband Niedersachsen/Bremen: Wilhelm Wilberts wird neuer Vorsitzender

 

Freitag, 16.03. | Wilhelm Wilberts wurde am Donnerstag von der Landesverbandsversammlung Niedersachsen/Bremen des Bundesverbandes Windenergie (BWE) einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 59-jährige Ostfriese folgt mit sofortiger Wirkung auf den ehemaligen Vorsitzenden Wilhelm Pieper, der nach sechs Jahren Vorstandsarbeit nicht erneut kandidierte. Wilberts ist seit 1999 Mitglied im BWE und engagiert sich seit 2010 aktiv im Landesverband. Als Stellvertreter wählte die Verbandsversammlung Horst Mangels, Projektplaner aus der Region Elbe-Weser, Roman Denter, Rechtsanwalt aus Hannover und Bernd Haseborg, Anlagenbetreiber aus Dornum.

 

Wilhelm Wilberts wird den Fokus während seiner zweijährigen Amtszeit auf die politischen Rahmenbedingungen für den Windenergieausbau in Niedersachsen legen. Verbesserungsbedarf besteht aus Sicht des neuen Landesvorsitzenden beim Windenergieerlass. Um zukünftigen Projekten eine wirtschaftliche Basis zu sichern, müssen die Themen verbindliches Flächenziel, Akzeptanz von Windenergie sowie Weiterbetrieb von Bestandsanlagen behandelt werden.

 

„Im letzten Jahr hat die Windenergie zwar die 10-Gigawatt-Marke in Niedersachsen geknackt, aber die Branche steht großen Herausforderungen gegenüber. Wenn die Landesregierung ihre Ausbauziele für Windenergie an Land erreichen möchte, muss sie stabile Bedingungen für die heimische Wirtschaft schaffen. Hierzu gehört an oberster Stelle ein verbindliches Flächenziel“, fordert Wilhelm Wilberts, BWE-Landesvorsitzender Niedersachsen/Bremen. „Zudem müssen wir uns in Niedersachsen mit Möglichkeiten zum Weiterbetrieb von Bestandsanlagen auseinandersetzen. Bei uns sind 4 Gigawatt Windenergieleistung bis 2025 betroffen. Daher erwarten wir eine proaktive Politik von Umweltminister Olaf Lies um den stabilen Windenergieausbau zu sichern“, so Wilberts weiter.

 

Seit dem letztem Jahr treten Windenergieprojekte in bundesweiten Ausschreibungen gegeneinander an. Dadurch haben lokale Rahmenbedingungen im Wettbewerb an Gewicht gewonnen. In Niedersachsen und Bremen sind derzeit 32.000 Menschen in der Windenergie an Land und auf See beschäftigt.

 

Foto von: Mark Mühlhaus

 

 

Bundesverband WindEnergie e.V.

Landesverband Niedersachsen

Linda Kabalan

Landesreferentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0511 / 727 367 310

Email: L.Kabalan@wind-energie.de

 

Tags zum Artikel: Bundesländer, Planung, Verband, Windenergie



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2018/bwe-landesverband-niedersachsen-bremen-wilhelm-wilberts-wird-neuer