„Power to Change – Die Energierebellion“ Filmvorführung im Hunsrück

15. Dezember 2016

„Power to Change – Die Energierebellion“ Filmvorführung im Hunsrück

Regisseur Carl. A. Fechner war Ende November nach Rheinland-Pfalz gereist, um bei der Vorstellung  von Power to change“ im Hunsrück persönlich anwesend zu sein. Gemeinsam eingeladen hatten  die Energieagentur Rheinland, die  Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück sowie die  Firma Höhenwind in das Simmerner Pro-Winzkino.

Werner Vogt und Carl-A. Fechner

Der Film zeigt die Folgen des Klimawandels und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen und nimmt den Zuschauer mit auf dem Weg hin zu Erneuerbaren Energien, indem er Beispiele zeigt, wie Menschen in den verschiedensten Regionen die Energiewende selbst in die Hand nehmen.

Fechner stellt verschiedenste Beispiele für eine dezentrale, regionale Energiewende von unten vor. Er besuchte Menschen die erkannt haben, dass die Zeit drängt und die nicht länger abwarten , sondern sich aktiv beteiligen wollen.

Zur Filmvorführung in Simmern waren auch lokale Akteure der Energiewende erschienen, die sich im Anschluss in kleiner Runde vorstellten. Unter anderem ging es um Anleitungen zum Energiesparen, den Einsatz von PV-Anlagen oder die Gründung einer Genossenschaft im Sektor Nahwärme. Carl Fechner war beeindruckt von den vielen Protagonisten und forderte am Ende die Beteiligen Zuschauer auf, so weiter zu machen. „Wir müssen viel radikaler werden! Entdecken Sie Ihre rebellische Seite wieder!“

Tags zum Artikel: Akzeptanz, Bundesländer, Energiewende, Veranstaltung



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2016/power-change-die-energierebellion-filmvorfuehrung-im-hunsrueck