Neue Informationspapiere des BWE zum KWKG-/EEG-Änderungsgesetz

22. Dezember 2016

Neue Informationspapiere des BWE zum KWKG-/EEG-Änderungsgesetz

Am 15./16. Dezember 2016 haben der Bundestag und der Bundesrat das KWKG-/EEG-Änderungsgesetz mit einigen Änderungen im EEG 2017, die die Windenergie betreffen, beschlossen. Diese Änderungen treten mit dem gesamten EEG 2017 am 1.1.2017 in Kraft. In den aktuellen BWE-Informationspapieren finden Sie die für die Windenergie wichtigsten Änderungen.

Bürgerenergiegesellschaften

Hier gibt es weitere Regelungen zu beachten, die die Haltefristen eines Projektes betreffen, das einen Zuschlag als Bürgerenergieprojekt erhalten hat.

Stromsteuer

Nach den nunmehr verabschiedeten Regelungen führt eine Befreiung von der Stromsteuer nicht unweigerlich zum Verlust der EEG-Vergütung, sondern wird auf die EEG-Förderung angerechnet. Weitere Infos dazu im BWE-Informationspapier

Weitere Regelungen

Eine Änderung betrifft § 51 zur Anlagenzusammenfassung. Bei den Vorschriften zur Vergütung bei negativen Preisen ist die Anlagenzusammenfassung wieder enthalten. Zudem macht der BWE alle Mitgliedsunternehmen erneut auf die wichtige Frist für Übergangsanlagen aufmerksam. Betreiber, die bis Ende 2016 eine Genehmigung für eine Anlage nach dem BImSchG erhalten haben und nicht ins Ausschreibungssystem wechseln wollen, sondern in das Vergütungssystem des EEG 2014, müssen bis zum 31.01.2017 die Genehmigung mit allen erforderlichen Angaben an das Anlagenregister melden.

Downloads

Alle Hintergrund- und Informationspapiere des BWE finden Sie hier.



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2016/neue-informationspapiere-des-bwe-zum-kwkg-eeg-aenderungsgesetz