Neuer Vorstand beim BWE Sachsen: Wir reichen die Hand

13. November 2014

Neuer Vorstand beim BWE Sachsen: Wir reichen die Hand

Sachsens Windbranche ist gespannt auf neuen Wirtschaftsminister – BWE-Vorstand bietet Gespräche an.Beim 18. Sächsischen Windenergietag des Bundesverbands WindEnergie e.V. Landesverband Sachsen (BWE Sachsen) mit rund 90 Branchenvertretern vergangene Woche in Leipzig stand neben Gesprächen mit den Landtagsabgeordneten von CDU, SPD, B90/Die Grünen und Der Linken sowie Fachvorträgen auch die turnusgemäße Neuwahl des Vorstandes an.

Der neugewählte Vorstand des BWE Sachsen (v.l.n.r.): Frank Bündig, Kerstin Mann (Schriftführerin), Prof. Martin Maslaton (Vorsitzender), Bernhard Weigel, Uta Barthel. Nicht im Bild: Gernot Gauglitz (stellv. Vorsitzender).

Die Wahl fand ganz unter dem Eindruck des angekündigten Kurswechsels der künftigen Landespolitik in Sachen Erneuerbare Energien und speziell im Bereich der Windenergie statt. Der BWE-Landesvorstand erklärte umgehend nach der Wahl seine Bereitschaft, eng mit der schwarz-roten Landesregierung und insbesondere mit dem neuen Wirtschaftsminister zusammenzuarbeiten, um die Windenergie in Sachsen nach Jahren einer lähmenden Stagnation wieder voranzubringen.

Der neue und alte Landesvorsitzende des BWE Sachsen Prof. Dr. Martin Maslaton dazu: „Der schwarz-rote Koalitionsvertrag spricht eine klare Sprache. Die Windenergie und die Erneuerbaren Energien sollen sich wieder entfalten können und ihren Anteil am Bruttostromverbrauch steigern. Die Klimaschutzziele des Bundes sollen hier jetzt wieder die Richtschnur sein. Wir sind gespannt auf den neuen SPD-Wirtschaftsminister und reichen ihm jetzt schon die Hand für ausführliche Gespräche. Die Vertreter der sächsischen Windenergiebranche mit ihren zahlreichen Mitarbeitern stellen gern ihr Know-how zur Verfügung. Bis ins kleinste ausgearbeitete Bürgerbeteiligungsmodelle für Windparks liegen in unseren Schubladen. Die Einbeziehung der Bürger in die Planungen, aber auch ihre finanzielle Beteiligung selbst mit kleineren Beträgen etwa im Rahmen einer Genossenschaft, ist auch uns ein wichtiges Anliegen.“

Der neugewählte Vorstand des BWE Sachsen setzt sich wie folgt zusammen (Wahlperiode 2014 – 2016):

  • Prof. Dr. Martin Maslaton, Vorsitzender (MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leipzig)
  • Gernot Gauglitz, Stellv. Vorsitzender (UKA Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG, Meißen)
  • Kerstin Mann, Schriftführerin (WSB Neue Energien Holding GmbH, Dresden)
  • Frank Bündig (Energieanlagen Frank Bündig, Waldheim)
  • Bernhard Weigel (BOREAS Energie GmbH, Dresden)
  • Uta Barthel

Pressefotos vom neuen BWE-Vorstand unter: http://www.medienkontor.net/index.php?id=243
Rückfragen: Prof. Dr. Martin Maslaton, Tel.: 0341 / 14 95 00, Mail: martin@maslaton.de, Internet: www.wind-energie.de, www.verlag-energierecht.de, www.maslaton.de; Edwin Seifert (MEDIENKONTOR), Tel. 0173 / 18 57 930

Tags zum Artikel: Bundesländer, Energiepolitik, Verband, Windenergie



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2014/neuer-vorstand-beim-bwe-sachsen-wir-reichen-die-hand