Große Politik, lokale Themen und ein neuer Vorstand im Regionalverband Dithmarschen

12. November 2014

Große Politik, lokale Themen und ein neuer Vorstand im Regionalverband Dithmarschen

Simonsberg. Die Themen auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des BWE Regionalverbandes Dithmarschen waren vielfältig. Neben den bundespolitischen Themen wie den Auswirkungen des Erneuerbaren Energien-Gesetzes oder die Modellierung der kommenden Ausschreibung ging es auch um Landespolitik: Denkmalschutz, Tourismus oder Flugsicherung waren nur einige davon.

Im Anschluss an diesen politischen Teil stellte Frau Bergmann von der Firma Tennet den Planungsstand der Westküstentrasse für die Abschnitte eins und zwei vor. Robert Rattay vom Kirchenkreis Dithmarschen warb um Spenden für eine einzurichtende FÖJ-Stelle, mit der unter anderem wichtige Themen wie Energiesparen und Energieeffizienz im Kirchenkreis begleiten werden sollen. Michel Ahrendsen von der Firma Parasol stellte in seinem Vortrag das Prinzip der bedarfsgerechten Befeuerung vor. Sie sorgt dafür, dass die Windenergieanlagen nachts nur dann blinken, wenn sich tatsächlich ein Flugkörper nähert. Zwischenzeitlich gibt es zwei Systeme in Deutschland, mit denen auch bestehende Windparks nachgerüstet werden können.

Der letzte Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes und der Delegierten. Der alte Vorstand wurde mit jeweils zwei Enthaltungen und ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt. So bleibt Karl Albert Brandt Vorsitzender, Marten Brandt  sein Stellvertreter und Jan Hanssen Schriftführer.
Der Vorstand wird durch Henning Wittmaack, Jan Sievers, Matthias Endulat, Thies Kruse, Telse Lange und Jörg Beckmann als Beisitzer in seiner Arbeit unterstützt.

Kontakt: Bundesverband WindEnergie e.V.
Landesbüro Schleswig-Holstein
Nicole Knudsen
Telefon: 04841 66 32 10
E-Mail: sh@bwe-regional.de

Tags zum Artikel: Bundesländer, Verband, Windenergie



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2014/grosse-politik-lokale-themen-und-ein-neuer-vorstand-im-regionalverband