BWE Windstammtisch Südhessen

02. Dezember 2014

BWE Windstammtisch Südhessen

Der 10. Windstammtisch Südhessen fand am 14. November 2014  in Heppenheim-Kirschhausen statt. Als Referent war Dr. Alexander Bormann extra aus Berlin angereist, um zum Thema „Flugwindkraftanlagen - Visionen, Fakten, Potentiale“ zu reden.

Die  rund  40 Gäste waren fasziniert von der Chance der Windenergie “ohne Turm”. Nach einer kurzen Begrüßung und Einleitung zum Thema durch Erhard Renz  vom BWE-Regionalverband  Südhessen berichtete Dr. Alexander Bormann von den Neuigkeiten, die sein Team von Enerkite vorzuweisen hat.

Besonders beeindruckend ist das ambitionierte Ziel, Strom zu einem Preis von weniger als 4 Cent je Kilowatt anzubieten sowie  die Ressourcen sparende Technik („3 Gummibärchen Material“ für den täglichen Strombedarf). Der Drachen startet, dank rotierendem Ankermast, auch bei Flaute in Bodennähe.

Zudem gibt es  „Akzeptanz-Vorteile“ gegenüber Windrädern mit hohem Turm. Bei Flaute, bei Gewitter, wenn sich Wildgänse oder Fledermäuse nähern, kann Enerkite einfach landen und wartet bis „die Luft wieder rein” ist. Ob diese „Vorteile“ im späteren Leistungsbetrieb zum Einsatz kommen, dürften die spannenden Fragen der Zukunft sein.

Das kleine Team sucht derzeit Investoren, die dem Projekt die  Chance zur Realisierung geben möchten. Auch hier betritt Enerkite Neuland und sucht Geldgeber über eine Crowdfunding Internetseite. Zwischen dem 28.11. und dem 1.12.2014 fanden bereits weitere Flugtests statt. Nach einem fast zweistündigen Vortrag, Fragen und einer  Diskussionsrunde ging der 10. BWE-Windstammtisch zum gemütlichen Teil über. An diesem Abend zeigte sich, dass sich technisches Know How durchaus in Schwachwindgegenden entwickeln kann.

Link zum Vortrag von Dr. Alexander Bormann

Tags zum Artikel: Bundesländer, Technik, Veranstaltung, Windenergie



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/presse/meldungen/2014/bwe-windstammtisch-suedhessen