Betriebsführung und Überwachung (SCADA und CMS)

Betriebsführung und Überwachung (SCADA und CMS)

Die Betriebsführung von Windparks ist verantwortlich für alle technischen und auch wirtschaftlichen Aspekte, um den sicheren und erfolgreichen Betrieb der Windenergieanlage (WEA) und des ganzen Windparks sicher zu stellen.

Das umfasst die Kommunikation und Verhandlung mit Herstellern, Service- und Wartungsunternehmen, aber auch mit Behörden und Versicherern und nicht zuletzt mit den Eigentümern. Zusätzlich fallen die Koordination der Wartung und Reparaturen, die Fernüberwachung sowie regelmäßige Begehungen der Windenergieanlagen in den Aufgabenbereich der Betriebsführung.

Die Steuerung und Regelung der Windenergieanlage ist voll automatisiert und ein Eingreifen der Betreiber bzw. Hersteller ist nur selten nötig (bei Störungen oder manuellem Eingriff in die Steuerung).

Jede WEA wird heutzutage kontinuierlich durch das so genannte SCADA-System (System Control And Data Acquisition) fernüberwacht. Das SCADA-System erfasst Daten über Statusmeldungen vom Anlagenzustand und von Fehlern, Ertragsdaten sowie weiteren Betriebsparametern wie Drehzahl, Leistung, Windgeschwindigkeit und –richtung.

Diese Daten werden ständig in der WEA gesammelt, durch die Steuerung der WEA gespeichert und können jederzeit online zum technischen Betreiber beziehungsweise Hersteller abgerufen werden.

Überwachungspunkte CMS

Tags: Service und Wartung



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/technik/betrieb/betriebsfuehrung-und-ueberwachung