Dritter Windbranchentag Rheinland-Pfalz

11. Oktober 2010

Dritter Windbranchentag Rheinland-Pfalz

Am 06.Oktober veranstaltete der BWE bereits zum dritten Mal zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz und der Transferstelle Bingen den Windenergietag Rheinland-Pfalz.

Foto: BWE Vizepräsidentin Sylvia Pilarsky-Grosch

Gut 230 Teilnehmer – ein Plus von 10% - informierten sich in den Räumlichkeiten der Fachhochschule Bingen u.a. über die Ausbauperspektiven der Windenergie in Rheinland-Pfalz, über die Bedeutung der Windenergie für die regionale Energieversorgung sowie über Themen des Naturschutzes.

In ihrer Rede betonte die Umweltstaatssekretärin Jaqueline Kraege die große Bedeutung der Windenergie im nachhaltigen Energiemix. „Die Landesregierung sieht im Repowering bestehender Anlagen einen wesentlichen Schwerpunkt für den weiteren Ausbau der Windkraft. Die Windkraft ist derzeit leistungsfähigste und gleichzeitig kostengünstigste erneuerbare Energie. Im Verbund mit den anderen Erneuerbaren Energien, Energieeffizienzmaßnahmen und intelligenten Formen der Stromverteilung wie etwa Smart-Grids, hat Windenergie eine große Zukunft,“ erkläret Kraege.

Derzeit sind in Rheinland-Pfalz 1.021 Anlagen mit einer Leistung von 1.300 Megawatt installiert. Damit steht Rheinland-Pfalz im Vergleich mit anderen südlichen Bundesländern, wie etwa Bayern und Baden-Württemberg, relativ gut dar. Doch in der ersten Hälfte des Jahres 2010 wurden lediglich 30 Anlagen neu errichtet.

In Rheinland-Pfalz erfolgt der Zubau inzwischen langsamer als bisher. Daher gilt es, auf regionaler Ebene noch etliche Hemmnisse zu überwinden, etwa um Repowering zu ermöglichen und neue Standorte auszuweisen. Gerade auf den meist bewaldeten Höhenzügen des Landes gibt es nach Ansicht des BWE noch erhebliche Potenziale, die in Zukunft aktiviert werden könnten. Die Landesregierung verfolgt das Ziel, den Anteil des Stroms aus erneuerbaren Quellen bis 2020 auf mindestens 30 Prozent zu steigern. Zur Erreichung dieses Ziels ist laut BWE mindestens ein Prozent der Landesfläche für die Windenergienutzung freizugeben.

Download:
Programmflyer



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/dritter-windbranchentag-rheinland-pfalz