Windenergie- und Entwicklungsdialog am 24. Oktober 2013

09. September 2013

Windenergie- und Entwicklungsdialog am 24. Oktober 2013

Wie können Windenergieprojekte in neuen Märkten Beschäftigung und wirtschaftliche Entwicklung fördern, ohne dabei die Projektkosten zu steigern? Dieser Frage widmet sich der 8. Windenergie- und Entwicklungsdialog am 24. Oktober 2013 in Berlin.

Unter dem Titel "Perspectives on creating local content in the wind sector in developing and emerging economies" wollen wir den Austausch zwischen den beteiligten Akteuren aus Partnerländern und der deutschen Windindustrie intensivieren und Strategien zur Schaffung lokaler Wertschöpfung diskutieren.

Zum Hintergrund: Die Windenergiepotenziale in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern sind immens. Jedoch verfügen die wenigsten dieser Länder über wettbewerbsfähige Industrien, um Windenergieprojekte mit höheren lokalen Wertschöpfungsanteilen umzusetzen. In der Hoffnung, heimische  Produktionskapazitäten zu entwickeln und Arbeitsplätze zu schaffen, haben viele  Entwicklungs- und Schwellenländer in den letzten Jahren Local  Content-Anforderungen in ihren Gesetzen und Ausschreibungen zur Förderung erneuerbarer Energien verankert. Das stellt ausländische Investoren und Lieferanten aus Deutschland, aber auch die Beteiligten vor Ort, vor große Herausforderungen.

Der Bundesverband WindEnergie (BWE), der Verband Deutsche Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Power Systems) und die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) führen Projektierer und Hersteller aus dem Windbereich, politische Entscheidungsträger aus Deutschland und aus Entwicklungs- und Schwellenländern sowie Vertreter der Entwicklungszusammenarbeit zusammen, um gemeinsam Hemmnisse beim Windenergieausbau zu identifizieren und geeignete Instrumente zur Schaffung lokaler Wertschöpfung zu entwickeln.

Ort: Landesvertretung Schleswig-Holstein, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin
Konferenzsprache ist Englisch mit Simultanübersetzungen ins Deutsche, Spanische und Französische. Partner der GIZ sowie Mitglieder von VDMA und BWE nehmen kostenlos an der Veranstaltung teil. Alle anderen Teilnehmer bitten wir vor Ort um einen Kostenbeitrag in Höhe von 100 Euro.

Zum Programm

Zur Online-Anmeldung


Tags zum Artikel: Internationales, Unternehmen, Windenergie, Wirtschaft



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2013/windenergie-und-entwicklungsdialog-am-24-oktober-2013