Bundesverband WindEnergie nimmt Ministerwechsel zur Kenntnis

22. Mai 2012

Bundesverband WindEnergie nimmt Ministerwechsel zur Kenntnis

Der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) nimmt zur Kenntnis, dass sich die Bundeskanzlerin dafür entschieden hat, Norbert Röttgen von seinen Pflichten als Bundesumweltminister zu entbinden und Peter Altmaier als neuen Minister einzusetzen.

 „In Norbert Röttgens Amtszeit als Umweltminister wurden viele für die Energiewende wichtige gesetzliche Maßnahmen durch die Bundesregierung auf den Weg gebracht. Jetzt geht es darum, diese Maßnahmen umzusetzen und für Stabilität und Kontinuität der Rahmenbedingungen im Bereich der Erneuerbaren Energien zu sorgen,“ sagte BWE-Präsident Hermann Albers.

Aus diesem Grund wird der Verband den persönlichen Kontakt zum neuen Umweltminister suchen, um dringende Herausforderungen der Energiewende zu besprechen. „Wir gratulieren Peter Altmaier zu seinem neuen Amt. Auf ihn kommen jetzt viele wichtige Aufgaben zu. Wir bieten ihm unsere Unterstützung an und hoffen auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Mit unserer aktuellen Studie zum Thema Einspeisenetze haben wir gezeigt, dass wir sämtliche Herausforderungen der Energiewende im Blick haben,“ so Albers.

Weitere wichtige Gesprächsthemen sind die Umsetzung eines Speichergesetzes, der Netzausbau und die Systemtransformation.

Tags zum Artikel: Bundesregierung, Energiepolitik



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2012/bundesverband-windenergie-nimmt-ministerwechsel-zur-kenntnis