Zehn Prozent des Stromverbrauchs in Baden Württemberg bis  2020 aus Windkraft

19. Juli 2011

Zehn Prozent des Stromverbrauchs in Baden Württemberg bis 2020 aus Windkraft

Die grün-rote Landesregierung will nach einer Meldung der Stuttgarter Nachrichten jährlich 100 bis 150 neue Windenergieanlagen genehmigen.

Dies bedeutet einen Bestand von rund 1.000 Anlagen bis 2020. Daher erwäge die Landesregierung eine Lockerung des Planungsrechts sowie die Stärkung der Zuständigkeiten der Kommunen. Wie die Zeitung weiter berichtet, würden zurzeit Gespräche unter anderem über die Rolle der Regionalverbände geführt.

Einige Vertreter der Regionalverbände äußerten sich verhalten aber nicht ablehnend zu den Plänen der Landesregierung, würden jedoch auf klare und schnelle landesrechtliche und inhaltliche Grundlagen dringen.

Windkraftbetreiber und Geschäftsführer der Freiburger Ökostrom GmbH, Andreas Markowsky, begrüßte die Stärkung der Rolle der Gemeinden bei der Planung. Mit den Kommunen sei ein schnellerer  Ausbau der Windenergie ohne Wildwuchs möglich, so BWE-Mitglied Markowsky.

Tags zum Artikel: Genehmigung, Planung, Regionale Wertschöpfung



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2011/zehn-prozent-des-stromverbrauchs-baden-wuerttemberg-bis-2020-aus-windkraft