Bundesnetzagentur legt Szenario-Rahmen für Netzausbau vor

21. Juli 2011

Bundesnetzagentur legt Szenario-Rahmen für Netzausbau vor

Als für die Koordinierung des Netzausbaus maßgebliche Behörde hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) jetzt einen Szenario-Rahmen für den sogenannten 10-Jahres-Netzentwicklungsplan vorgestellt.

Gemeinsam mit den vier Übertragungsnetzbetreibern hat die BnetzA verschiedene Energieszenarien betrachtet und so den Rahmen für den Netzausbaubedarf abgesteckt. Die Basisannahmen für die Erneuerbaren Energien fußen auf dem Energiekonzept der Bundesregierung von 2010, der BMU-Leitstudie 2010 sowie einer Zusammenstellung basierend auf Einzelangaben der Bundesländer. Die Szenarien A, B und C unterscheiden sich in Bezug auf den Zuwachs an Erneuerbaren Energien, Gas- und Kohlekraftwerken.

Gemäß § 12a Abs. 2 des neuen EnWG hat die Bundesnetzagentur nun zu einer Konsultation der Öffentlichkeit bezüglich des Szenariorahmens eingeladen. Sie ruft alle Interessierten dazu auf, bis Ende August Stellungnahmen dazu abzugeben. Laut BNetzA soll so eine „rechtzeitige und konstruktive Einbeziehung einer breiten Öffentlichkeit in allen Verfahrensschritten“ gewährleistet werden. Der Bundesverband WindEnergie e.V. wird sich an dieser Konsultation beteiligen.

Weitere Informationen zum Szenariorahmen und zur Konsultation finden Sie bei der Bundesnetzagentur.

Veranstaltungshinweis:
BWE-Fachtagung  "Netze 2011 - Aktuelle Entwicklungen und Trends"

Tags zum Artikel: Netze, Recht



Mitglieder Login

User login

Quelle: www.wind-energie.de/infocenter/meldungen/2011/bundesnetzagentur-legt-szenario-rahmen-fuer-netzausbau-vor